Primo Levi (Foto: picture-alliance / dpa, picture-alliance / dpa -)

SWR2 Wissen

Der Schriftsteller Primo Levi - Chronik eines Auschwitz-Überlebenden

STAND
AUTOR/IN

Audio herunterladen (26,6 MB | MP3)

Vor 70 Jahren erschien Primo Levis autobiografisches Buch "Ist das ein Mensch?" über seine Erfahrungen in Auschwitz. Der italienische Chemiker war als Jude und Widerstandskämpfer deportiert worden und entging den Gaskammern, weil er im Labor arbeitete.

Seinen Bericht schrieb der damals 26-Jährige innerhalb weniger Wochen nieder. "Das Buch wuchs fast spontan unter meinen Händen, wie ein Termitenhügel", sagte er später. Der berühmte Einaudi-Verlag lehnte das Manuskript zunächst ab. Italien war mit dem Wiederaufbau beschäftigt, man wollte nach vorne schauen. Das Buch erschien 1947 in einem Kleinverlag, später wurde es Weltliteratur und Pflichtlektüre in vielen Schulen.

Analytisch, nahezu wissenschaftlich schrieb Primo Levi immer wieder über die Erlebnisse in Auschwitz. Im Frühjahr 1987 nahm sich der Schriftsteller und Chemiker das Leben.

Jahrestag der Befreiung des Konzentrationslagers Auschwitz 75 Jahre nach Auschwitz - Wie erinnert man an den Holocaust?

Es diskutieren:
Esther Dischereit, deutsch-jüdische Schriftstellerin und Beobachterin des Untersuchungsausschusses zu den NSU-Verbrechen, Berlin
Sibylle Thelen, Leiterin der Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg und der Gedenkstättenarbeit, Stuttgart
Prof. Dr. Thomas Thiemeyer, Direktor des Ludwig-Uhland-Instituts für empirische Kulturwissenschaft, Tübingen
Gesprächsleitung: Silke Arning  mehr...

SWR2 Forum SWR2

STAND
AUTOR/IN