Diskussion über vier Bücher

SWR Bestenliste Januar

STAND
MODERATOR/IN

Audio herunterladen (50,9 MB | MP3)

Aus der Bestenliste-Jury diskutieren die Literaturkritiker*innen Beate Tröger, Kirsten Voigt und Martin Ebel mit Carsten Otte über Bücher von Olga Tokarczuk, Jenny Erpenbeck, Simone de Beauvoir und Julia Franck.

Diese Bücher werden in der Sendung diskutiert:

Platz 1 (114 Punkte) Julia Franck: Welten auseinander

Eine unbehütete Kindheit in prekären Bohème-Verhältnissen. Der Übergang von einem Deutschland ins andere. Julia Franck unternimmt den Versuch, die unterschiedlichen Welten ihres Lebens miteinander zu versöhnen.  mehr...

Platz 2 (73 Punkte) Simone de Beauvoir: Die Unzertrennlichen

Freundschaft, Liebe und die Tragik eines frühen Todes: „Die Unzertrennlichen“ ist ein rührendes Buch, das die Lebensgegensätze von persönlicher Freiheit und Konformismus, Liberalität und Katholizismus vor Augen führt.  mehr...

Platz 3 (51 Punkte) Jenny Erpenbeck: Kairos

Hans und Katharina lernen sich 1986 kennen. Er ist 53, sie 19 Jahre alt. Eine heimliche Liebesgeschichte. Im Hintergrund zerbröselt die DDR. Die deutsche Geschichte und deren Implikationen sind in den Roman eingewoben.  mehr...

Platz 3 (51) Olga Tokarczuk: Übungen im Fremdsein

In ihren Essays und Vorträgen verknüpft die polnische Nobelpreisträgerin eigene Lektüreerfahrungen mit dem Zeitgeschehen und der Frage: Wie lässt sich darüber adäquat schreiben? Die Polyphonie der Gedanken löst Genregrenzen auf.  mehr...

Literatur SWR Bestenliste Januar

Die SWR Bestenliste empfiehlt seit über 40 Jahren verlässlich monatlich zehn lesenswerte Bücher, unabhängig von Bestsellerlisten. Nicht die Bücher, die am häufigsten verkauft werden, bestimmen die Liste, sondern eine Jury, bestehend aus 30 namhaften LiteraturkritikerInnen, wählt die Bücher aus, denen sie möglichst viele LeserInnen wünscht.  mehr...

STAND
MODERATOR/IN