Bitte warten...

Platz 9 (1) 20 Punkte Emmanuel Carrère: Ein russischer Roman

Die Erforschung der eigenen Familiengeschichte scheint dem Erzähler, Drehbuchautor und Regisseur dieser Autofiktion ein Weg aus dem Horror seiner eigenen literarischen Fantasien. Er setzt sich auf die Spur seines russischen Großvaters, der nach Frankreich floh und vermutlich als Kollaborateur von der französischen Resistance erschossen wurde. In diese Recherche mischen sich die Schilderung einer Affäre und die Veröffentlichung eines pornografischen Textes, der grausame Konsequenzen hat – alles mündet zurück in ein Leben im Albtraum, wie es den Autor seit langem begleitet.

EMMANUEL CARRÈRE: Ein russischer Roman

Emmanuel Carrère

Ein russischer Roman. Übersetzt aus dem Französischen von Claudia Hamm

Verlag:
Matthes & Seitz
Länge:
282 Seiten
Preis:
22,00 Euro
Bestellnummer:
ISBN: 978-3-95757-363-6-108

Zum Autor:

Emmanuel Carrère, geboren 1957, lebt als Schriftsteller, Regisseur, Produzent und Drehbuchautor in Paris. 2010 war Carrère, dessen Dokumentarfilm "Rétour à Kotelnitch" 2003 auf dem Filmfest Venedig gefeiert wurde, Jurymitglied bei den Filmfestspielen in Cannes. Für "Limonow" wurde er 2011 mit dem Prix Renaudot und dem Prix de la langue française ausgezeichnet.

Weitere Themen in SWR2