Platz 5 (40 Punkte)

Esther Kinsky: Rombo

STAND

Besprochen als Platz 2 der SWR Bestenliste April 2022

Audio herunterladen (21,9 MB | MP3)

Die historischen Fakten: Am Abend des 6. Mai 1976 erschütterte ein schweres Erdbeben die norditalienische Region Friaul. Knapp 1.000 Menschen starben. Am 11. September des gleichen Jahres folgte ein weiterer Erdstoß, der weitere 30.000 Menschen obdachlos machte und viele bereits beschädigte Gebäude in der Region endgültig zerstörte.

Das wäre Stoff für Katastrophenromane und Heldengeschichten. Und es ist Stoff für Esther Kinsky, die nicht nur als eine bedeutende Übersetzerin gilt, sondern auch als Schriftstellerin, die den Begriff des Nature Writing in der deutschsprachigen Literatur auf eine neue Ebene gehoben hat. So auch in ihrem Roman mit dem lautmalerischen Titel „Rombo“, einem italienischen Ausdruck für das dunkel-grollende Geräusch, das einem Erdbeben vorausgeht.

Kinsky kreist in ihrem multiperspektivisch erzählten Prosastück um alles, was mit der Naturkatastrophe in Verbindung steht. Sie nimmt die Menschen und die Landschaft gleichermaßen in den Blick. „Ihre Lieblichkeit“, schreibt Kinsky, „verdankt die Landschaft einer gewaltigen Materialverschiebung, Gletscher, Felsen, Masse, die es bis hierhergebracht hat. Die Verschiebungen der Landschaft, die kleinen Veränderungen, Verwerfungen werden sprachlich exakt und poetisch zugleich erfasst.

Anhand von sieben Lebensgeschichten komponiert Kinsky zudem ein „Gedächtnis der Zerstörung“ – und schafft auf diese Weise ein Kunstwerk, das alle Sinneseindrücke gleichermaßen kunstvoll verarbeitet.

Buchkritik Esther Kinsky - Rombo

Esther Kinsky erzählt in „Rombo“ vom Erinnern an eine Naturkatastrophe, nämlich an jene zwei Erdbeben, die Nordostitalien im Jahre 1976 heimsuchten. Viele Orte im Friaul wurden zerstört, über 1000 Menschen starben. Über sieben Lebensgeschichten, die eng verknüpft sind mit Landschafts- und Naturbeschreibungen, entsteht ein „Gedächtnis der Zerstörung“ und ein herausragendes literarisches Kunstwerk.
Rezension von Carsten Otte.
Suhrkamp Verlag, 265 Seiten, 24 Euro
ISBN 978-3-518-43057-6  mehr...

SWR2 lesenswert Magazin SWR2

Literatur SWR Bestenliste Mai

Die SWR Bestenliste empfiehlt seit über 40 Jahren verlässlich monatlich zehn lesenswerte Bücher, unabhängig von Bestsellerlisten. Nicht die Bücher, die am häufigsten verkauft werden, bestimmen die Liste, sondern eine Jury, bestehend aus 30 namhaften LiteraturkritikerInnen, wählt die Bücher aus, denen sie möglichst viele LeserInnen wünscht.  mehr...

STAND
AUTOR/IN