STAND

Audio herunterladen (13 MB | MP3)

Nach dem großen Erfolg von „Die Bagage“, dem Roman über die Familie ihrer Mutter, legt die Österreicherin Monika Helfer nun ein Porträt ihres Vaters vor, der sich stets nur „Vati“ rufen lassen wollte, weil er das für moderner hielt.

Die Geschichte, die Helfer erzählt, ist in ihren Umständen so außergewöhnlich, dass man sie kaum origineller hätte erfinden können: Der Vater kommt als Versehrter mit einer Beinprothese aus dem Zweiten Weltkrieg zurück nach Österreich und wird dort zum Leiter eines Kriegsopfererholungsheims auf dem Berg Tschengla oberhalb von Bludenz.

Dort oben verbringt auch die 1947 geborene Monika ihre frühen Kindheitsjahre. Der Vater ist Leser, vor allem aber ein Mann, dem der Aufbau einer Bibliothek alles bedeutet. Dieser Umstand wird ihm, ohne zu viel zu verraten, auch zum Verhängnis.

Mit dem frühen Krebstod der Mutter zerfällt die Familie endgültig; die Kinder werden von der „Bagage“, von verschiedenen Onkels und Tanten aufgenommen, während der Vater versucht, noch einmal von vorne zu beginnen.

Monika Helfer fängt nicht nur die Stimmung der Nachkriegszeit ein, sondern hat darüber hinaus die Charakterstudie eines für sie undurchdringlichen und in seinen Motiven rätselhaft bleibenden Mannes geschrieben, der ihr ungemein nah und doch fremd war.

SWR Bestenliste März

Die SWR Bestenliste empfiehlt seit über 40 Jahren verlässlich monatlich zehn lesenswerte Bücher, unabhängig von Bestsellerlisten. Nicht die Bücher, die am häufigsten verkauft werden, bestimmen die Liste, sondern eine Jury, bestehend aus 30 namhaften LiteraturkritikerInnen, wählt die Bücher aus, denen sie möglichst viele LeserInnen wünscht.  mehr...

Diskussion über vier Bücher SWR Bestenliste Februar

Aus der Jury diskutieren die Literaturkritikerinnen Julia Schröder, Kirsten Voigt und Insa Wilke mit Carsten Otte über Bücher von Yevgeniy Breyger, Helon Habila, Monika Helfer und Julian Barnes.  mehr...

SWR Bestenliste SWR2

Buchkritik Monika Helfer – Vati

Nach ihrem Bestseller „Die Bagage“ erkundet Monika Helfer weiter die eigene Familiengeschichte. Ihr „Vati“ ist ein verwitweter Kriegsversehrter, der Bücher liebt. Der Roman erzählt von der Hoffnung der Nachkriegsgesellschaft auf ein besseres Leben, aber auch von sprachlos machenden Lebenslügen.
Rezension von Carsten Otte.
Hanser Verlag, 176 Seiten, 20 Euro
ISBN: 978-3446269170  mehr...

SWR2 Journal am Mittag SWR2

Buch der Woche | Corona-Bibliothek Monika Helfer - Die Bagage

Monika Helfer erkundet in ihrem Roman „Die Bagage“ familiäre Lebenswege, vor allem das Schicksal einer Landfrau in Zeiten des Ersten Weltkriegs und beeindruckt dabei mit einer ebenso sensiblen wie klugen Erzählweise.
Rezension von Carsten Otte.

Hanser Verlag
ISBN 978-3-446-26562-2
160 Seiten
19 Euro  mehr...

SWR2 am Morgen SWR2

STAND
AUTOR/IN