STAND

Audio herunterladen (4 MB | MP3)

Eine geradezu klassische Eröffnung: Ein Mann kehrt zurück in das Dorf, in dem er aufgewachsen ist. Gemeinsam mit seiner Frau und seiner kleinen Tochter hat der Ich-Erzähler ein Haus in einem Dorf im sächsischen Elbsandsteingebirge gekauft. Doch was immer der Mann sich von der Rückkehr verspricht – es wird nicht eingelöst. Erinnerungen steigen in ihm hoch, an seinen besten Freund Vito, der noch immer in der Gegend lebt und der bei einem Unfall während einer gemeinsamen Kletterpartie als Jugendlicher sein Bein verlor.

Vito ist noch immer in der Gegend, und irgendwann muss der Erzähler sich seiner Vergangenheit stellen. Doch ihn überfällt ein diffuses Gefühl der Weltentrücktheit, der Verlorenheit, der Entfremdung von seiner Umwelt. Statt sich um das zu kümmern, was wichtig wäre, sondert er sich ab, klettert im Gebirge herum und wird sich selbst zum immer größeren Rätsel. Das Vertraute, so merken wir, kann dennoch ein Mysterium sein.

Thilo Krause, 1977 in Dresden geboren, ist bislang ausschließlich als Lyriker in Erscheinung getreten. Seine sprachliche Versiertheit zeigt sich in den Beschreibungen einer Landschaft, deren Schönheit zugleich auch ihre Gefahr ist. Die latenten Bedrohungen der Gegenwart verschmelzen mit den Phantomen der Vergangenheit. Und am Ende kommt die Flut.

Lesenswert Gespräch Interview mit Thilo Krause, Peter-Huchel-Preisträger 2019 für deutschsprachige Lyrik

Achtsame Beobachtungen über Menschen und Natur, das sind Thilo Krauses Gedichte.  mehr...

SWR2 Lesenswert Gespräch SWR2

SWR Bestenliste Januar

Die SWR Bestenliste empfiehlt seit über 40 Jahren verlässlich monatlich zehn lesenswerte Bücher, unabhängig von Bestsellerlisten. Nicht die Bücher, die am häufigsten verkauft werden, bestimmen die Liste, sondern eine Jury, bestehend aus 30 namhaften LiteraturkritikerInnen, wählt die Bücher aus, denen sie möglichst viele LeserInnen wünscht.  mehr...

STAND
AUTOR/IN