STAND

Abbas Khider floh vor dem Regime Saddam Husseins aus dem Irak, fand im Jahr 2000 in München Asyl und ist seit 2007 deutscher Staatsbürger.

In seinen Romanen hat er auf unterschiedliche Weise autobiografische Erfahrungen in Diktaturen verarbeitet, sich aber in den vergangenen Jahren auch verstärkt mit migrantischen Erfahrungen in Deutschland auseinandergesetzt.

Audio herunterladen (6 MB | MP3)

In „Ohrfeige“ fesselt ein Mann eine Mitarbeiterin der Asylbehörde in seiner Verzweiflung an einen Stuhl. Und in seinem letzten Buch „Deutsch für alle“ fasste Khider den Heimatdiskurs dergestalt in Sprache, als dass er die deutsche Grammatik und deren vermeintliche Widersinnigkeiten in halbironischer Weise auf den Prüfstand stellte.

Für „Palast der Miserablen“, seinem neuen Roman, habe er insgesamt acht Fassungen geschrieben, erzählt Khider.

Es ist ein Buch, das in einen Folterkeller des Hussein-Regimes führt; einen Keller, den Khider aus eigener Erfahrung kennt. Es ist die Zeit kurz vor dem ersten Golfkrieg, und der Mann im Gefängnis erinnert sich an sein Dorf, erzählt von Aufständen, Kinderspielen, von der Entdeckung der Literatur, von grausamen Folterpraktiken und von den Bomben der Amerikaner.

Abbas Khider war stets ein Autor, der seine erdrückenden Geschichten in einen oft irritierend optimistischen Tonfall verpackt hat. Dieser neue Roman ist ein Buch des Überlebens. Und das ist unter diesen Umständen allemal ein Grund zur Freude.

Buchkritik Abbas Khider - Palast der Miserablen

Eine Jugend im Irak unter Saddam Hussein: Abbas Khider erzählt von einem Slum in Bagdad - und aus einer Welt, in der Lesen tatsächlich Leben verändern kann.  mehr...

SWR2 lesenswert Magazin SWR2

Hörbuch Bewegend: Torsten Flassig liest „Palast der Miserablen“ von Abbas Khider

Der Irak in den 90er Jahren: Shams wächst im „Blechviertel“ von Bagdad auf: Ein täglicher Überlebenskampf in Zeiten des Embargos. Seine Leidenschaft aber gehört der Literatur und das wird ihn in große Schwierigkeiten bringen. Schauspieler Torsten Flassig macht aus dem Roman von Abbas Khider über das Leben im Regime Saddam Husseins eine mitreißende Lesung, spannend bis zur letzten Minute. Ein Hörbuch, das unter die Haut geht.  mehr...

SWR2 am Samstagnachmittag SWR2

SWR Bestenliste Oktober

Die SWR Bestenliste empfiehlt seit über 40 Jahren verlässlich monatlich zehn lesenswerte Bücher, unabhängig von Bestsellerlisten. Nicht die Bücher, die am häufigsten verkauft werden, bestimmen die Liste, sondern eine Jury, bestehend aus 30 namhaften LiteraturkritikerInnen, wählt die Bücher aus, denen sie möglichst viele LeserInnen wünscht.  mehr...

STAND
AUTOR/IN