STAND
AUTOR/IN

Audio herunterladen (5,4 MB | MP3)

Sie gilt als kunsthistorisches Gewissen der Nation: Bénédicte Savoy will Raubkunst zurück nach Afrika bringen und erklärt, was das mit moderner Gesellschaftspolitik zu tun hat.

Gespräch Kunsthistorikerin Savoy zur Debatte um Raubkunst: „Den Boomerang kann man nicht ignorieren“

Insbesondere Museumsdirektoren hätten mit Tricks dafür gesorgt, dass die Debatte vergessen wurde, sagt Bénédicte Savoy über die bereits in den 1970er und 1980er Jahren präsente Diskussion in Europa um Rückgabe von Kulturgütern an die ehemaligen Kolonien. Die Kunsthistorikerin beschreibt diese Zeit in ihrem Buch „Afrikas Kampf um seine Kunst“.  mehr...

SWR2 Journal am Mittag SWR2

Völkermord und Raubgüter Deutschland und der Kolonialismus

Die Frage nach kolonialen Raubgütern hat Diskussionen über die Bedeutung des deutschen Kolonialismus ausgelöst. Der Afrikanist Andreas Eckert beschreibt diesen Perspektivwechsel.  mehr...

SWR2 Wissen: Aula SWR2

Ein dunkles Kapitel der Geschichte Sklavenhandel in Afrika und der arabischen Welt

Unser Bild des Sklavenhandels ist geprägt von Schiffen, die Schwarzafrikaner nach Amerika transportieren. Aber schon lange vorher gab es Menschenhandel innerhalb Afrikas.Von Rebecca Hillauer  mehr...

SWR2 Glauben SWR2

STAND
AUTOR/IN