lesenswert Magazin

Nicht ohne meine Messe: Leipziger Buchpreis und Literatur aus Ex-Jugoslawien

STAND
MODERATOR/IN
REDAKTEUR/IN

Redaktion und Moderation: Katharina Borchardt
Mit neuen Büchern von Zeruya Shalev, Dulce Maria Cardoso, Maarten 't Hart

Audio herunterladen (52 MB | MP3)

Wir diskutieren die drei Gewinner des "Preises der Leipziger Buchmesse". Außerdem sprechen wir mit der Kuratorin des literarischen "Archipel Jugoslawien", der in Leipzig präsentiert wurde und nun digital bereisbar ist. Außerdem rezensieren wir die neuen Romane von Zeruya Shalev (Israel), Dulce Maria Cardoso (Portugal) und Maarten ' t Hart (Niederlande). Und der Autor Dmitrij Kapitelman erzählt, wie er einst auf der Leipziger Buchmesse das Drehkreuz beaufsichtigte.

Brillante Bücher mit eigentümlichem Blick auf die Welt
Die Gewinnerinnen des Preises der Leipziger Buchmesse 2021
Gespräch mit dem Kritiker Jörg Magenau

Zeruya Shalev - Schicksal
Aus dem Hebräischen von Anne Birkenhauer
Berlin Verlag, 416 Seiten, 24 Euro
EAN 978-3-8270-1186-2
Rezension von Carsten Otte

Archipel Jugoslawien - von 1991 bis heute
Wie sich aktuelle Literatur aus Südosteuropa in Leipzig präsentiert
Gespräch mit der Übersetzerin und Organisatorin Hana Stojic

Dulce Maria Cardoso - Die Rückkehr
Aus dem Portugiesischen von Steven Uhly
Secession Verlag, 240 Seiten, 24 Euro
ISBN 978-3-905951-63-9
Rezension von Holger Heimann

Maarten 't Hart - Der Nachtstimmer
Aus dem Niederländischen von Gregor Seferens
Piper Verlag, 320 Seiten, 24 Euro
EAN 978-3-492-07043-0
Rezension von Eberhard Falcke

Musik
Quadro Nuevo: Mare
GLM Musikverlag

STAND
MODERATOR/IN
REDAKTEUR/IN