Buchkritik

Anna Ardin - Im Schatten von Assange

STAND
AUTOR/IN

Audio herunterladen (4,3 MB | MP3)

Die Schwedin Anna Ardin hat Wikileaks-Gründer Julian Assange wegen sexueller Belästigung angezeigt und damit für dessen Verhaftung in London gesorgt. In ihrem Buch schildert sie ihre sehr intime Sicht der Ereignisse.
Rezension von Eva Karnofsky.

Aus dem Schwedischen von Antje Rieck-Blankenburg
Elster & Salis Verlag, 334 Seiten, 20 Euro
ISBN 978-3-0393-0020-4

STAND
AUTOR/IN