Buchkritik

Andreas Isenschmid – Der Elefant im Raum. Proust und das Jüdische

STAND
AUTOR/IN
Wolfgang Schneider

Audio herunterladen (4,1 MB | MP3)

Der Literaturkritiker Andreas Isenschmid analysiert in seinem Essay "Der Elefant im Raum" die ambivalente Darstellung jüdischer Figuren in Prousts Werk und skizziert die Lage der Juden in Frankreich um 1900 zwischen Gleichstellung und der neuen Spielart des rassistisch begründeten Antisemitismus. Ein Buch mit vielen faszinierenden literarischen und historischen Details.
Rezension von Wolfgang Schneider.

Hanser Verlag, 240 Seiten, 26 Euro
ISBN 978-3-446-27271-2

STAND
AUTOR/IN
Wolfgang Schneider