Alles, was man lesen kann

STAND

In Rezensionen, Gesprächen, Diskussionen und Features bieten SWR2 und das SWR Fernsehen Besprechungen und Berichte zu aktuellen Neuerscheinungen, wichtigen Autoren und Themen des Buchmarktes.

Buchkritik John von Düffel - Die Wütenden und die Schuldigen

In John von Düffels Roman "Die Wütenden und die Schuldigen" wird der Ausbruch der Corona-Pandemie am Beispiel einer Familie zum Verstärker für existentielle Fragen. Von Düffel zeichnet die schicksalhaften Verbindungen zwischen seinen Figuren nach. Allerdings gerät seine Bestandsaufnahme der Gegenwart nur selten überzeugend.
Rezension von Christoph Schröder.
DuMont Verlag, 314 Seiten, 22 Euro
ISBN 978-3-8321-8163-5  mehr...

SWR2 lesenswert Kritik SWR2

Lesung Tarjei Vesaas: Die Vögel (19/20)

Der Sonderling Mattis lebt mit seiner Schwester Hege in einer Hütte am See und fühlt sich eng mit der Natur verbunden. Als Hege sich verliebt, wirft es ihn aus der Bahn.  mehr...

SWR2 Fortsetzung folgt SWR2

Gespräch Svenja Flaßpöhler über ihr Buch „Sensibel“ - Sensibilität und Resilienz gehören zusammen

Dass Menschen sensibler werden für eigene und fremde Grenzen, dass wir vorsichtiger miteinander umgehen, das sei auf jeden Fall erstmal ein Zeichen von zivilisatorischem Fortschritt, sagt die Philosophin und Autorin Svenja Flaßpöhler in SWR2. Aber derzeit würde man eben erleben, dass das Progressive der Sensibilität umkippe in eine Regression, also eine zerstörerische Kraft, weil – so scheint es – die Sensibilität uns nicht mehr verbinde, sondern die Gesellschaft zersplittere.
Sensibel zu sein für subtile Arten von Sexismus und Rassismus sei erstmal gut. Aber es gebe einen Punkt, wo man fragen könnte, ob nicht einfach nur noch jede Sensibilität eine neue Sensibilität hervorbringe. „Und deshalb plädiere ich dafür, dass wir nicht nur gucken müssen, dass wir sensibel miteinander umgehen, sondern dass wir tatsächlich auch die Widerstandskraft, die ja immer so als Gegensatz zur Sensibilität begriffen wird, dass wir diese Widerstandskraft ins Bündnis bringen mit der Sensibilität.“
In einer freiheitlichen Gesellschaft seien persönliche Krisen und Verletzungen unvermeidbar. „Die Resilienz rechnet damit, dass das passieren wird und ermächtigt uns eben dann, damit umzugehen," sagt Flaßpöhler.
Von Svenja Flaßpöhler erscheint heute das Buch „Sensibel. Über moderne Empfindlichkeit und die Grenze des Zumutbaren“, ein Buch zur aktuellen Debatte, wie wir miteinander umgehen.  mehr...

SWR2 am Morgen SWR2

Kommentar Gastland Kanada bei der Frankfurter Buchmesse - Im Zeitalter der papierlosen Postpandemie

Der Pavillon des Gastlandes Kanada auf der Frankfurter Buchmesse ist ein meditatives Multimediaspektakel, das sich von der klassischen Buchkultur verabschiedet.  mehr...

SWR2 am Morgen SWR2

Gespräch Frankfurter Buchmesse eröffnet unter dem Motto Re:connect

“1400 Veranstaltungen mit 300 Autoren sind schon mehr als man Anfang des Jahres zu erhoffen vermag”, sagt SWR2 Literaturredakteur Carsten Otte. Es gebe ein strenges Hygienekonzept und nur einen zentralen Eingang. Der inhaltliche rote Faden der Messe sei die Frage, wie wir künftig leben wollen. Themen sind dann zum Beispiel Meinungsfreiheit, Migration, Klimawandel und Identitätspolitik. “Im Vorfeld gab es als Debattenexperiment eine Schifffahrt mit mehreren Autorinnen und Autoren, die ein Manifest dazu geschrieben haben.” Sie haben wohl erst das Boot verlassen dürfen, als das Schriftstück fertig war. Die Buchmesse und ihre Paneldiskussionen gehen noch bis Sonntag, den 24. Oktober, und sind für Besucherinnen und Besucher geöffnet.  mehr...

SWR2 Kultur aktuell SWR2

Buchkritik Marion Löhndorf - Geschüttelt, aber ungerührt. Was England anders macht

Marion Löhndorf verbindet Alltagsbeobachtungen und Faktenanalyse zu einem fundiert recherchierten Sachbuch über englische Geschichte, Politik, Kunst und Kultur.
Rezension von Claudia Fuchs.
Zu Klampen Verlag, 232 Seiten, 22 Euro
ISBN 978-3-86674-791-3  mehr...

SWR2 lesenswert Kritik SWR2

Lesung Tarjei Vesaas: Die Vögel (18/20)

Der Sonderling Mattis lebt mit seiner Schwester Hege in einer Hütte am See und fühlt sich eng mit der Natur verbunden. Als Hege sich verliebt, wirft es ihn aus der Bahn.  mehr...

SWR2 Fortsetzung folgt SWR2

Gespräch Initiative ,,Fair lesen" beklagt E-Book-Gesetzentwurf: ,,Bibliotheken wollen nur zeitgleich die Bestsellerliste"

Ein Vorstoß des Bibliotheksverbands, neu erscheinende Bücher zeitgleich auch an öffentliche Büchereien weiterzugeben, stößt auf Kritik von Autor*Innen. Der Mitinitiator von ,,Fair Lesen", einer Kampagne von über 180 Autoren, Verlagen und Buchhandlungen, Thomas Hettche erklärt im Gespräch mit SWR2: ,,Was viele nicht wissen: Dass man seine Bücher im ersten halben Jahr nach Erscheinen verkauft.“ Da entscheide sich, ob man mit dem Buch zwei Jahre lang seine Miete bezahlen könne  mehr...

SWR2 Journal am Mittag SWR2

Zeitwort 19.10.1806: Johann Wolfgang von Goethe und Christiane Vulpius heiraten

Nach 18 Jahren wilder Ehe heiraten der Dichterfürst und sein „Haus- und Bettschatz“: Im Schatten sah ich ein Blümchen stehen / Wie Sterne blinkend, wie Äuglein schön…  mehr...

SWR2 Zeitwort SWR2

Kommentar „Ein Buch von existenzieller Wucht“ - Antje Rávik Strubel erhält den Deutschen Buchpreis

Zur Entscheidung Deutscher Buchpreis 2021  mehr...

SWR2 am Morgen SWR2

Gespräch „Erzählende Affen“ – Samira El Ouassil über die Macht des Erzählens

Wir müssen uns von dem Gedanken befreien, dass wir rational handelnde Homo Sapiens sind, empfänglich für gute Argumente und Fakten; vielmehr seien wir Menschen ein in Geschichten denkender und mit Geschichten die Welt erklärender Homo Narrans, also im Grunde ein „erzählender Affe“, sagt die Autorin Samira El Ouassil. Zusammen mit Friedemann Karig hat sie das Buch „Erzählende Affen“ geschrieben.  mehr...

SWR2 am Morgen SWR2

Buchkritik Kenneth Bonert - Toronto. Was uns durch die Nacht trägt

Die Einsamkeit des Menschen in einer globalisierten Welt: nichts Geringeres thematisiert Kenneth Bonert in seinen Erzählungen. Zugleich wirft er Schlaglichter auf das Lebensgefühl der Einwanderermetropole.
Rezension von Julia Schröder.
Aus dem Kanadischen von Stefanie Schäfer
Diogenes Verlag, 256 Seiten, 22 Euro
ISBN 978-3-257-07151-1  mehr...

SWR2 lesenswert Kritik SWR2

Lesung Tarjei Vesaas: Die Vögel (17/20)

Der Sonderling Mattis lebt mit seiner Schwester Hege in einer Hütte am See und fühlt sich eng mit der Natur verbunden. Als Hege sich verliebt, wirft es ihn aus der Bahn.  mehr...

SWR2 Fortsetzung folgt SWR2

Gespräch Krankheit erzählen – Hanns-Josef Ortheil über seinen Roman „Ombra“

„Ich habe versucht, mir die Geschichte meiner Krankheit selbst zu erzählen“, sagt Hanns-Josef Ortheil über seinen neuen Roman „Ombra. Roman einer Wiedergeburt“. Im Grunde gehe es in seinem Buch um eine doppelte Wiedergeburt, so Ortheil. Seine Ärzte konnten nur über die körperlichen Signale seiner Krankheit und ihrer Behandlung sprechen. Er selbst habe nach dem Schock der Krankheit aber versucht, sich die Geschichten, die einzelnen Episoden und die Momente selbst klarzumachen, die die Ärzte nicht erzählen konnten.  mehr...

SWR2 Journal am Mittag SWR2

Frankfurt

Literatur Englisch und französisch – der gespaltene Buchmarkt von Buchmessen-Ehrengast Kanada

„Die französischsprachige Buchindustrie ist eine komplett andere als die englischsprachige”, sagt Gillian Fizet, die den Auftritt Kanadas als Ehrengast der Frankfurter Buchmesse auf die Beine stellt. Eine Gemeinsamkeit gebe es jedoch: „Beide Märkte stehen einem großen Konkurrenten gegenüber. Im englischsprachigen Kanada sind das die USA. Und im französischsprachigen Kanada ist es Frankreich.“  mehr...

SWR2 am Morgen SWR2

STAND
AUTOR/IN