Literatur

Nora Krug: Heimat. Ein deutsches Familienalbum

STAND

Die Zeichnerin Nora Krug lebt seit fast zwanzig Jahren in New York. Dennoch wird die gebürtige Karlsruherin immer wieder von den Fragen nach der Geschichte ihrer Familie in der Nazizeit eingeholt. Das im August 2018 veröffentlichte literarisch-grafische Buch der Professorin für Illustration wurde bereits mehrfach ausgezeichnet: Es heißt: „Heimat. Ein deutsches Familienalbum“.

Audio herunterladen (3,8 MB | MP3)

Für ihren „verantwortlichen Umgang mit der deutschen Geschichte“ hat Nora Krug im November 2019 den Ludwig-Marum-Preis der SPD Karlsruhe erhalten. Der Preis wird zum Gedenken an den SPD-Reichstagsabgeordneten Ludwig Marum verliehen, der 1934 im KZ Kislau von den Nationsozialisten ermordet wurde.

Familiengeschichte in Fotos, Grafiken, Briefen, Erzählungen

Bei den Recherchen zu ihrer Familiengeschichte förderte Nora Krug, Bilder, Briefe, Texte, Erzählungen, Geschichten und Fotografien zutage. Daraus machte sie ihr reich illustriertes Buch „Heimat“, Ein deutsches Familienalbum“ heißt es Buch im Untertitel. Das ist seine Struktur und seine Stärke. Krug erstellt darin ein Lexikon der unbedingt deutschen Dinge, fragt nach dem Onkel, der mit 18 als strammer Nazi in Italien fiel, nach dem Großvater, der vor dem Krieg Chauffeur eines jüdischen Unternehmers war.

Ihre gezeichneten und handgeschriebenen Bildergeschichten fügt Krug mit Fotografien, Archiv- und Flohmarktfunden zu einem ganz und gar ungewöhnlichen, literarisch-grafischen Buch zusammen.

Nora Krug, geboren 1977 in Karlsruhe, studierte Bühnenbild, Dokumentarfilm und Illustration in Liverpool, Berlin und New York. Ihre Zeichnungen und Bildergeschichten erscheinen regelmäßig in großen Tageszeitungen und Magazinen (u. a. The New York Times, The Guardian, Le Monde diplomatique). Sie ist Fulbright-Stipendiatin und erhielt zahlreiche Preise und Förderungen, u. a. durch die John Simon Guggenheim Memorial Foundation, die Pollock-Krasner Foundation und die Maurice Sendak Foundation. Krug ist Professorin für Illustration an der Parsons School of Design in New York und lebt in Brooklyn.

STAND
AUTOR/IN
SWR