SWR2 lesenswert Kritik Ljudmila Petruschewskaja: Das Mädchen aus dem Hotel Metropol. Roman einer Kindheit.

Dauer

Die große russische Erzählerin Ljudmila Petruschewskaja erinnert sich an ihre bettelarme und von Gewalt geprägte Kindheit am Rand der sowjetischen Gesellschaft. Ein eindrückliches Buch.

Aus dem Russischen von Antje Leetz
Verlag Schöffling & Co.
ISBN 978-3-89561-668-6
299 Seiten
24 Euro

Bekannt als Schriftstellerin wurde Ljudmila Petruschewskaja erst zur Zeit der "Perestroika", heute zählt die 1938 Geborene zu den renommiertesten Autorinnen Russlands. Ihr neues Buch ist eine Erinnerung an ihre eigene Kindheit: "Das Mädchen aus dem Hotel Metropol" hat Gisela Erbslöh gelesen.

STAND