SWR2 Zeitgenossen Jagoda Marinić, Schriftstellerin und Leiterin des Interkulturellen Zentrums Heidelberg

im Gespräch mit Annette Lennartz

Dauer

Jagoda Marinić ist in Waiblingen bei Stuttgart geboren, ihre Familie stammt aus Dalmatien. Jedes Jahr fuhr sie als Kind dorthin. In Dalmatien nannte man solche wie sie die "Jugo-Schwaben".

Mittlerweile hat Jagoda Marinić mehr als Dalmatien und Schwaben von der Welt kennen gelernt. Sie hat in Berlin, Zagreb und New York gelebt und wohnt seit vielen Jahren in Heidelberg. Über all das schreibt sie. Ihr erstes Buch, "Eigentlich ein Heiratsantrag", legte sie schon mit 21 Jahren vor, gleich ein großer Erfolg. Weitere Bücher folgten, sowie Preise unter anderen der Grimmelshausen-Förderpreis.

In Heidelberg leitet Jagoda Marinić seit einiger Zeit das Interkulturelle Zentrum. Es ist ein Welcome-Center für Neu-Heidelberger mit integrierter Ausländerbehörde, aber auch mit einem speziellen Kulturprogramm.

Jagoda Marinić spricht über ihre Bücher, ihre dalmatischen Wurzeln und über ihre Ansichten zu Deutschland als Einwanderungsgesellschaft.

STAND