Literaturnobelpreis Porträt der polnischen Literaturnobelpreisträgerin Olga Tokarczuk

AUTOR/IN
Dauer
Sendedatum
Sendezeit
6:00 Uhr
Sender
SWR2

Die polnischen Schriftstellerin Olga Tokarczuk und frisch gekürte Nobelpreisträgerin 2018 gilt die neue Stimme der polnischen Literatur und scheut sich nicht, auch schwierige und politische Themen aufzugreifen. Dennoch versteht sie sich nicht als politische Aktivistin. In anderen „normaleren“ Ländern wäre sie niemals umstritten, sagt sie über ihre Situation in Polen.

Ihr neuestes Werk „Die Jakobsbücher“ erschien dieses Jahr in deutscher Übersetzung. Ihr Roman „Der Gesang der Fledermäuse“ wurde 2017 von Agnieska Holland unter dem Titel „Die Spur“ verfilmt.

Tomas Fitzel hat die Literaturnobelpreisträgerin Olga Tokarczuk zuhause in Niederschlesien, nahe der tschechische Grenze besucht. 

AUTOR/IN
STAND