Literatur Jean-Paul Dubois gewinnt den Prix Goncourt 2019

AUTOR/IN
Dauer
Sendedatum
Sendezeit
18:40 Uhr
Sender
SWR2

Am Ende machte dann doch einer der beiden hochgehandelten Favoriten das Rennen. Jean-Paul Dubois gewinnt den wichtigsten französischen Literaturpreis, den Prix Goncourt, für seinen Roman „Tous les hommes n'habitent pas le monde de la même façon“, etwa: Nicht alle Menschen leben auf dieselbe Weise auf der Welt. Dubois setzte sich damit gegen die zweite Favoritin der Kritiker, gegen die Belgierin Amelie Nothomb und ihren neuen Roman „Soif“ durch.

AUTOR/IN
STAND