Literatur Jagoda Marinić: Suhrkamp könnte Irritationen um Peter Handke verstärken

Dauer
Sendedatum
Sendezeit
18:40 Uhr
Sender
SWR2

Mit einer 25-seitigen Klarstellung setzt sich der Suhrkamp-Verlag mit Vorwürfen gegen das Werk von Literaturnobelpreisträger Peter Handke auseinander. Diese „Clarifications“ sorgten für Irritationen, so die Autorin und Leiterin des Interkulturellen Zentrums in Heidelberg Jagoda Marinić in SWR2.

„Es ist eigentlich nicht so, dass man denkt, sie würden damit alles entkräften“, was Handke vorgeworfen werde, glaubt Marinić. Der Verlag mache letztlich dasselbe wie die Handke-Kritiker, die er zu entkräften versuche, nämlich Handke-Zitate „herauszuziehen, um plötzlich hereinsprechen zu wollen“. Es frage sich, ob der Verlag damit nicht letztlich „Öl ins Feuer“ gieße.

Auch dass sich die „Materialdarreichung“ an englischsprachige Leser richte, findet Marinić irritierend, „als wäre nicht die Debatte hierzulande mindestens genauso wichtig“. Die Frauen aus Srebrenica, die am Dienstag vor der schwedischen Botschaft in Sarajevo gegen die Auszeichnung des österreichischen Schriftstellers protestiert hatten, hätten, während Handke Serbien bereist habe, die Knochen ihrer Verwandten gesucht.

INTERVIEW
STAND