Literatur Weltbürger, Dissident, Holocaust-Überlebender: Zum Tod des Schriftstellers György Konrád

AUTOR/IN
Dauer
Sendedatum
Sendezeit
12:40 Uhr
Sender
SWR2

Der ungarische Schriftsteller, frühere Dissident und Holocaust-Überlebende György Konrád ist tot. Der 86-jährige sei nach langer Krankheit zu Hause gestorben, teilte seine Familie am Samstag ungarischen Medien mit.

Konrád galt als einer der bedeutendsten Autoren Ungarns. Seine Romane und Essays wurden in viele Sprachen übersetzt. Im Juni 1944 entging Konrád knapp der NS-Judenvernichtung. 1956 beteiligte er sich am Ungarischen Volksaufstand gegen die Sowjetunion. Nach dessen Scheitern entschied er sich, anders als tausende andere Ungarn, im Land zu bleiben.

Wegen seiner kritischen Haltung gegenüber der sozialistischen Staatsführung durfte Konrád zwischen 1973 und 1988 praktisch nichts in Ungarn veröffentlichen. 1989 spielte der Dissident eine maßgebliche Rolle bei der Abkehr Ungarns vom Kommunismus. 1990 bis 1993 war er Präsident der internationalen Schriftstellervereinigung Pen-Club.

Mit György Konrád im Gespräch - SWR2 Zeitgenossen von 1998

Dauer
Sendedatum
Sendezeit
17:05 Uhr
Sender
SWR2
AUTOR/IN
STAND