Das Hörbuch "Es hätte alles so schön sein können" von Horst Evers Ein Feuerwerk abstruser Ideen und phantastischer Einfälle

Dauer

Von Leonie Berger

Da soll mal noch einer behaupten, die Provinz wäre langweilig: Drei Jugendliche in einem Auto, das ihnen nicht gehört, mit einer Leiche im Kofferraum und einer Tasche voller Geld, verfolgt vom besten Freund der Leiche, einem hünenhaften Rocker. Das sind die Komponenten, aus denen Horst Evers eine komische, absurde und spannende Geschichte macht. Immer wieder geraten die drei in ausweglose Situationen, um sich dann doch noch irgendwie zu befreien. Horst Evers liest selbst - in gewohnt lässiger Art, mit großer Freude an der Kunst der Abschweifung. Für Evers-Fans ein Muss - für Evers-Neulinge ein guter Einstieg.

AUTOR/IN
STAND