Buchkritik Raphaela Edelbauer - Das flüssige Land

AUTOR/IN
Dauer

Raphaela Edelbauer erzählt von einem österreichischen Dorf, das langsam von einem Loch verschlungen wird. Eine Großmetapher, die funkelnd so unterschiedliche Themen wie Vergangenheitsbewältigung, Zeitphilosophie, Märchen zusammenbinden kann. Rezension von Pascal Fischer. Roman Klett-Cotta Verlag ISBN 978-3-608-96436-3 350 Seiten 22 Euro

AUTOR/IN
STAND