Buchkritik Josef Váchal - Der blutige Roman: Versuch um den Typus des idealen Schundromans

AUTOR/IN
Dauer

Ein Graf wird für einen Werwolf gehalten, eine spiritistische Gruppe engagiert sich für die Alkoholabstinenz, und ein Mönch aus Barcelona meuchelt seine Konkurrenten aus dem Weg, um an einen Schatz in Honolulu zu kommen. Die rasant erzählten und skurrilen Handlungsfäden finden am Ende alle kongenial zusammen.

AUTOR/IN
STAND