Gespräch

10 Jahre Stiftung „Futur Zwei“ – Geschichten des Gelingens im Buch „Zu spät für Pessimismus“

STAND
INTERVIEW
Doris Maull

Es sei wichtig, „Geschichten des Gelingens“ zu erzählen, damit kontinuierlich an den großen gesellschaftlichen Themen weitergearbeitet werden kann: wie Klimawandel, Ressourcenknappheit und Biodiversität, meint Dana Giesecke, Mitbegründerin von „Futur Zwei“ über das Optimismus-Buch „Zu spät für Pessimismus“.

Audio herunterladen (6,1 MB | MP3)

Der Sammelband, der zum Jubiläum der Zukunftsstiftung erschienen ist, soll mit Best-Practice Beispielen auch als „Notfall-Apotheke“ dienen.

Buchkritik Michel Friedman, Harald Welzer - Zeitenwende. Der Angriff auf Demokratie und Menschenwürde

Erleben wir einen Epochenbruch? Nicht erst im Angesicht der Pandemie treten zivilisatorische Bruchstellen zutage. Michel Friedman und Harald Welzer wagen eine Diagnose.
Rezension von Jann-Luca Künßberg.
Kiepenheuer & Wietsch Verlag, 288 Seiten, 22 Euro
ISBN 978-3-462-00089-4  mehr...

SWR2 lesenswert Kritik SWR2

Buch der Woche vom 01.07.2019 Harald Welzer - Alles könnte anders sein. Eine Gesellschaftsutopie für freie Menschen

Die Utopie eines sozial gerechten und wirtschaftlich funktionierenden Gesellschaftssystems, das die Ressourcen schont, dem Einzelnen Freiheit und Selbstbestimmung gewährt und in eine lebenswerte Zukunft führt.

S. Fischer Verlag
ISBN 978-3-10-397401-0
320 Seiten
22 Euro  mehr...

SWR2 lesenswert Kritik SWR2

Kulturmedienschau vom 10.5.2022 Harald Welzers Auftritt bei Anne Will

Harald Welzer schafft es sogar Andrij Melnyk „geradezu sympathisch höflich und dezent“ aussehen zu lassen. Sein Auftritt bei Anne Will beschäftigt auch noch zwei Tage später die Zeitungen und im Netz tobt ohnehin ein Shitstorm. Derweil scheint Instagram, „diese im Internet seltene Oase der Ruhe“ (F.A.Z.), in Gefahr.  mehr...

SWR2 am Morgen SWR2

Gespräch Wer ich gewesen sein möchte - der Soziologe Harald Welzer denkt vom Ende her

In seinem Buch „Nachruf auf mich selbst“ plädiert der Soziologe Harald Welzer für eine Kultur des Aufhörens und Umkehrens. Dann, wenn man etwas als sinnlos und destruktiv erkannt hat.  mehr...

SWR2 Tandem SWR2

STAND
INTERVIEW
Doris Maull