Literatur

SWR2 lesenswert Gespräch Liebe, Geld und Magie. Martin Mosebach über seinen Roman "Krass"

Ralph Krass, der Held in Martin Mosebachs neuem Roman, ist ein Geschäftsmann wie aus dem Bilderbuch: Befehlsgewohnt, willensstark und, wenn es sein muss, außerordentlich großzügig. Aber wann genau muss man eigentlich großzügig sein? Krass kommt an seine Grenzen, als er in Süditalien Lidewine, der Assistentin eines Zauberers begegnet  mehr...

SWR2 lesenswert Gespräch SWR2

Buchkritik Michael Wedell (Hg.), Georg Milde (Hg.), - Avantgarde oder angepasst? Die Grünen - eine Bestandsaufnahme

Sind die Grünen auf dem Weg zur Volkspartei und damit angepasst an den Mainstream? Oder immer noch Avantgarde und bereit, die Gesellschaft grundlegend zu wandeln? In einem Aufsatzband wird nach Antworten gesucht, "eine Bestandsaufnahme" nennt er sich.
Rezension von Stefan Berkholz.
Ch. Links Verlag, 352 Seiten, 20 Euro
ISBN 978-3-96289-095-7  mehr...

SWR2 lesenswert Kritik SWR2

Lesung Patricia Highsmith: Das Zittern des Fälschers (18/25)

Ein kleiner Ort an der tunesischen Küste. Ein amerikanischer Schriftsteller wartet auf Nachricht von seiner Geliebten, als ein schemenhafter, nächtlicher Besucher auftaucht.  mehr...

SWR2 Fortsetzung folgt SWR2

Literatur „Der Archivar“ erkundet Parallelwelten: Ein Comic aus der Reihe „Die geheimnisvollen Städte“

Der Archivar Isidor Louis – Forschungsbeauftragter im Zentralinstitut der Archive, Abteilung Mythen und Sagen – soll dem immer populärer werdenden Glauben an eine geheimnisvolle Parallelwelt mit seinen Forschungen den Boden entziehen. Aber Isidor Louis beginnt selbst an die andere Welt der „Geheimnisvollen Städte“ zu glauben.
Das ganze Universum der berühmten Comic-Serie „Die geheimnisvollen Städte“ sind Thema in dem Band „Der Archivar“. Und die ganzseitigen architektonischen Fantasie-Landschaften machen klar, worum es dem Autoren-Duo François Schuiten und Benoît Peeters in ihrer Serie geht: Sie wollen unserer Moderne einen Spiegel vorhalten, ohne den Traum von der Moderne aufzugeben.  mehr...

SWR2 am Morgen SWR2

Corona-Bibliothek

Corona-Bibliothek „Nach der Sonne“ von Jonas Eika: Erzählungen, die blenden

Manchen der Geschichten in „Nach der Sonne“ traut man nicht: Passiert das wirklich oder habe ich mich gerade verlesen? Die große Kunst des dänischen Autors Jonas Eika ist es, seine Geschichten glasklar zu erzählen, um sie dann langsam ins Mystische und Surreale abdriften zu lassen. Fünf Erzählungen finden sich in seinem Band „Nach der Sonne“. In ihnen ist der menschliche Körper nur eine Masse, die man verformen und ausnutzen kann: Für seltsame Rituale und um immer weiter mit ihm Gewinn zu machen.  mehr...

SWR2 am Morgen SWR2

Literatur | Corona-Bibliothek Judith Butler: „Die Macht der Gewaltlosigkeit“

Ob sich jemand als Mann oder Frau definiert, das ist auch ein soziales Konstrukt. Diese Erkenntnis gehört zum Werk der amerikanischen Philosophin Judith Butler, sie gilt als eine der Erfinder*innen der Genderforschung.
In ihrem neuesten Buch „Die Macht der Gewaltlosigkeit“ erweitert Butler die Genderperspektive – nun untersucht sie die Voraussetzungen für den Wert eines Menschenlebens.  mehr...

SWR2 am Morgen SWR2

Graphic Novel | Corona-Bibliothek „Rhapsodie in Blau“ von Andrea Serio

„Rhapsodie in Blau“ heißt diese Graphic Novel des Zeichners Andrea Serio und wie die „Rhapsody in Blue“ von George Gershwin ist auch diese Geschichte untrennbar mit New York verbunden. Dorthin kann der Italiener Andrea Goldstein vor der Judenverfolgung in Italien fliehen. Doch Andrea kehrt 1944 zurück als Sanitäter der US-Armee und er bezahlt die Befreiung Europas vom Faschismus mit dem Leben. Der Zeichner erzählt diese Lebensgeschichte im Zweiten Weltkrieg in zahllosen Blautönen und mit einer expressiven Kreidetechnik. Das Grauen des Krieges sieht man nicht in seinen Bildern. Die sind oft still und zurückhaltend und illustrieren die Innenansichten einer Seele, die eine brutale Ausweglosigkeit erlebt.  mehr...

SWR2 am Morgen SWR2

Literatur | Corona-Bibliothek Alexa Hennig von Lange: Die Wahnsinnige

Ein Roman wie eine Netflix-Serie: Alexa Hennig von Lange erzählt in „Die Wahnsinnige“ von Intrigen rund um die spanische Krone Anfang des 16. Jahrhunderts.  mehr...

SWR2 am Morgen SWR2

Buch der Woche | Corona-Bibliothek Elke Erb - Das ist hier der Fall. Ausgewählte Gedichte

Mit einer klug editierten Auswahl von Gedichten aus fünf Jahrzehnten würdigt der Suhrkamp-Verlag die Lyrikerin und diesjährige Büchner-Preisträgerin Elke Erb als experimentierfreudige Erforscherin unterschiedlichster poetischer Formen.  mehr...

SWR2 am Morgen SWR2

Literatur | Corona-Bibliothek John Ironmonger: „Der Wal und das Ende der Welt“

Den 2015 geschriebenen Roman kann man als visionär bezeichnen, denn es geht um eine Pandemie und eine globale Krise. Wie reagieren Gemeinschaften auf Krisen, diese Frage stellt John Ironmonger in seinem Buch und der Autor gibt eine zuversichtliche Antwort: Die Welt entdeckt ihre Fähigkeit zur Menschlichkeit wieder.  mehr...

SWR2 am Morgen SWR2

Darmstadt

Literatur | Corona-Bibliothek „Bei mir zuhause“ – 600 Seiten Leben im Comic-Format

Paulina Stulin öffnet einige Fenster in ihr Leben: Da ist zunächst ganz banal das Fenster ihrer Dachgeschoss-Wohnung. Durch dieses Fenster blickt die Comic-Paulina in die Welt, und wir blicken in Paulinas Leben. Knapp zwei Kilo schwer und über 600 Seiten dick ist Paulina Stulins autobiographischer Comic-Roman. Radikal subjektiv ist die Erzählung, bunt und impressionistisch modern sind die Bilder. Er dreht sich allein um Paulina und ihr Leben in Darmstadt. Das tut er aber so ehrlich und ungeschönt, dass sich viele Leser*innen in dem Comic zuhause fühlen können.  mehr...

SWR2 am Morgen SWR2

Literatur | Corona-Bibliothek Nicolas Stemanns „Corona-Passion“ - Mensch bleiben während der Pandemie

Die Kolumnen und Songtexte von Nicolas Stemann sind vor allem ein schönes Büchlein darüber, was es bedeutet, während der Pandemie Mensch zu sein und Mensch zu bleiben.  mehr...

SWR2 am Morgen SWR2

Buch der Woche | Corona-Bibliothek Bov Bjerg - Serpentinen

Bov Bjergs erschütternder Roman „Serpentinen“ erzählt von einem depressiven Vater, der seinem Sohn zuliebe ums Überleben kämpft.


Claassen Verlag
ISBN-13 9783546100038
272 Seiten
22 Euro  mehr...

SWR2 am Morgen SWR2

Literatur | Corona-Bibliothek Einsame Spitze - „Lieber allein als gar keine Freunde“ von Anja Rützel

Die Pandemie zwingt uns oftmals zu Einsamkeit. Diesen Zustand kann man bedauern. Oder ihn feiern. So wie die Journalistin Anja Rützel in ihrem Buch „Lieber allein als gar keine Freunde“. Darin widmet sie sich nicht nur ihren liebsten Eremiten, sondern erzählt auch von ihrer Kindheit, in der sie schon gerne allein war. Und sie erklärt, warum es sie fröhlich gestimmt hat, als sie beim Ticketkauf im Zoo gefragt wurde, ob sie als „Einzelerwachsene“ in den Tierpark möchte. Und wem widmet sie dieses Buch? Natürlich: sich selbst.  mehr...

SWR2 am Morgen SWR2

Fortsetzung folgt

Fortsetzung folgt Patricia Highsmith: Das Zittern des Fälschers

In gleißender Hitze, in einer fremden Welt, wo Leichen so schnell verschwinden wie tote Katzen, treffen die amerikanische und die arabische Seele aufeinander.  mehr...

SWR2 Fortsetzung folgt SWR2

Warum dieses Buch mit Carsten Otte

Literatur Warum dieses Buch

Literaturkritik mit Carsten Otte - als Video! Ein Buch. Alle zwei Wochen. Mal nachdenklich, mal witzig, aber immer interessant.  mehr...

Schecks Kanon der Weltliteratur

Schecks Bücher 100 Bücher, die Denis Scheck empfiehlt

Denis Scheck stellt seinen ganz persönlichen Kanon der Weltliteratur vor, der weder Sprach- noch Genregrenzen kennt, also bei Märchen, Krimi, Fantasy, Comic und Science Fiction noch lange nicht aufhört.  mehr...

Schecks Bücher | Folge 99 Khalil Gibran: Sämtliche Werke

Denis Scheck über das Gedicht „Unsieg“ des libanesisch-amerikanischen Dichters: „Ich werde mich noch oft umschaufeln müssen, um Khalil Gibran zu begreifen. In meinem Kanon ist er mir vermutlich der Fernste. Aber ihn und seine Schule auszuschließen? So verarmen möchte ich denn doch nicht.“  mehr...

Buch der Woche

Buch der Woche Rachilde - Monsieur Vénus

Die junge Raoule de Vénérande lernt den angehenden Maler Jacques Silvert kennen und lieben. Doch die Rollen sind vertauscht: Die Frau nimmt den Platz des Mannes ein und umgekehrt. Das ergibt eine literarische Amour fou der ganz besonderen Art.  mehr...

SWR2 lesenswert Magazin SWR2

Buch der Woche Yuval Noah Harari - Sapiens. Der Aufstieg

„Eine kurze Geschichte der Menschheit“ als Comic: Humorvoll und flott gezeichnet erzählt der israelische Historiker Yuval Noah Harari vom Aufstieg des Homo Sapiens – vom Urknall bis zur Gegenwart.  mehr...

SWR2 lesenswert Magazin SWR2

Buch der Woche | Corona-Bibliothek Elke Erb - Das ist hier der Fall. Ausgewählte Gedichte

Mit einer klug editierten Auswahl von Gedichten aus fünf Jahrzehnten würdigt der Suhrkamp-Verlag die Lyrikerin und diesjährige Büchner-Preisträgerin Elke Erb als experimentierfreudige Erforscherin unterschiedlichster poetischer Formen.  mehr...

SWR2 am Morgen SWR2

SWR Bestenliste Januar 2021

SWR Bestenliste

Die SWR Bestenliste empfiehlt seit über 40 Jahren monatlich zehn lesenswerte Bücher, unabhängig von Bestsellerlisten. Nicht die Bücher, die am häufigsten verkauft werden, bestimmen die Liste, sondern eine Jury , bestehend aus 30 namhaften LiteraturkritikerInnen, wählt die Bücher aus, denen sie möglichst viele LeserInnen wünscht.  mehr...

lesenswert SWR Fernsehen in der ARD Mediathek

Literatur lesenswert Fernsehen in der ARD Mediathek

lesenswert Fernsehen in der ARD Mediathek  mehr...

Sachbücher

Buchkritik Helmut Lethen - Denn für dieses Leben ist der Mensch nicht schlau genug. Erinnerungen

Nicht schlau, sondern klug: Die Erinnerungen des literarischen Kälte-Forschers Helmut Lethen reichen vom Zweiten Weltkrieg bis zu den jüngsten politischen Grabenkämpfen. Und bieten zugleich ein intellektuelles Panorama der Bundesrepublik.
Rezension von Wolfgang Schneider.
Rowohlt Verlag, 384 Seiten, 24 Euro
ISBN 978-3-7371-0088-5  mehr...

SWR2 lesenswert Kritik SWR2

Buchkritik Michael Wedell (Hg.), Georg Milde (Hg.), - Avantgarde oder angepasst? Die Grünen - eine Bestandsaufnahme

Sind die Grünen auf dem Weg zur Volkspartei und damit angepasst an den Mainstream? Oder immer noch Avantgarde und bereit, die Gesellschaft grundlegend zu wandeln? In einem Aufsatzband wird nach Antworten gesucht, "eine Bestandsaufnahme" nennt er sich.
Rezension von Stefan Berkholz.
Ch. Links Verlag, 352 Seiten, 20 Euro
ISBN 978-3-96289-095-7  mehr...

SWR2 lesenswert Kritik SWR2

Buchkkritik Voltaire - Philosophisches Taschenwörterbuch

Mit Ironie und Vergnügen kratzte er an den vermeintlichen Gewissheiten seiner Zeit: der große französische Aufklärer François-Marie Arouet, genannt: Voltaire. Mehr Literat als Berufsphilosoph entwarf Voltaire kein philosophisches System, sondern zeigte der Kirche, dem Staat und den Philosophen seiner Zeit ihre Widersprüche auf. Viele Kritiken sind in seinem Philosophischen Taschenwörterbuch von 1764 versammelt. Es liegt nun erstmals komplett auf Deutsch vor.
Rezension von Christoph Fleischmann.
nach der Erstausgabe von 1764 erstmals vollständig ins Deutsche übersetzt von Angelika Oppenheimer
herausgegeben von Rainer Bauer
Reclam Verlag, 444 Seiten, 36 Euro
ISBN 978-3-15-011307-3  mehr...

SWR2 lesenswert Kritik SWR2

Gedichte

Buchkritik Nico Bleutge - Drei Fliegen. Über Gedichte

Nico Bleutge hat sich als Lyriker, aber auch als Literaturkritiker einen Namen gemacht. Dass das kein Gegensatz sein muss, belegt der Band mit seinen Essays über Gedichte aus den Jahren 2005 bis 2019. Sie handeln von weit mehr als nur von Gedichten, sind immer auch Erzählung, Erinnerung und vor allem: selbst poetisch. Bleutge geht stets vom Konkreten aus, von Dingen oder auch Tieren. So wie die drei Fliegen, in ihrer Unberechenbarkeit, als Sinnbild seiner Poesie, dem Buch den Titel gegeben haben.
Rezension von Jörg Magenau.
C.H. Beck Verlag, 328 Seiten, 24 Euro
ISBN 978-3-406-75533-0  mehr...

SWR2 lesenswert Kritik SWR2

Gespräch "Heute schreibe ich Gedichte"

Mit „Heute schreibe ich Gedichte“ bringen Projektmanagerin Katharina Zorn und Schauspielerin Jasna Fritzi Bauer Lyrik auf die Straße. Wer will, kann den beiden über ein Formular im Netz eigene Lyrik einschicken, eine Auswahl wird dann auf Plakate gedruckt und öffentlich gezeigt. „Die Idee ist Kommunikation und Austausch zu ermöglichen, auch wenn wir uns alle gerade nicht sehen“, erklärt Jasna Fritzi Bauer im Lesenswert-Gespräch.  mehr...

SWR2 lesenswert Magazin SWR2

Gedichte und ihre Geschichte „Poem“ von Selma Meerbaum-Eisinger

Bereits sehr früh las Selma Meerbaum-Eisinger aus Czernowitz in der Bukowina Gedichte von Heinrich Heine und Rainer Maria Rilke. Mit 15 begann sie dann selbst welche zu schreiben, was ihr allerdings nicht lange vergönnt war. 1942 wurde sie zusammen mit ihrer Familie in das Zwangsarbeitslager Michailowka in der von den Deutschen besetzten Ukraine deportiert. Dort starb sie kurz darauf im Alter von nur 18 Jahren an Flecktyphus. Zurückgelassen hat sie ein Werk von 57 Gedichten, die sie ihrem Freund gewidmet hat. Die Lyrik von Selma Meerbaum-Eisinger, einer entfernten Cousine Paul Celans, besticht durch emotionale Tiefe und Stilsicherheit. In ihrem Gedicht „Poem“ stellt die Lyrikerin ihre Liebe, ihre Jugend und ihre Angst vor der politischen Bedrohung auf außergewöhnliche Weise nebeneinander. Aus Anlass des Gedenkens an die Opfer des Holocaust am 27. Januar erinnert Kerstin Bachtler mit einer Lesung des Gedichts an Selma Meerbaum-Eisinger.  mehr...

SWR2 am Samstagnachmittag SWR2

Hörbücher

Hörbuch Unvergesslich - Laura Maire liest „Das Mädchen, das ein Stück Welt rettete“ von Sharon Cameron

Während des Zweiten Weltkrieges versteckte Stefania Podgórska zweieinhalb Jahre lang dreizehn Juden auf dem Dachboden ihres Hauses in Polen. Gemeinsam mit ihrer kleinen Schwester versorgte sie sie bis zur Befreiung durch die Russen im Sommer 1944. Diese Geschichte wird - packend von der ersten bis zur letzten Minute - in dem Hörbuch erzählt. Laura Maires Lesung ist dabei so einnehmend, dass man alles um sich herum vergisst – jedoch nicht den wahren Hintergrund der Geschehnisse.  mehr...

SWR2 am Samstagnachmittag SWR2

Hörbuch Informativ: Steffen Groth liest „Joe Biden” von Evan Osnos

Fünfzig Jahre Politik liegen hinter ihm, wenn Joe Biden als der bisher älteste Präsident ins Weiße Haus einziehen kann. Ein langer Weg mit einem reichhaltigen Erfahrungsschatz. Was er auf diesem Weg gelernt hat, welche Niederlagen er einstecken und wovor er sich hüten musste, zeigt der Journalist Evan Osnos in seinem Porträt. Schauspieler Steffen Groth liest souverän und macht die vielen Zitate von Zeitgenossen und Weggefährten lebendig.  mehr...

SWR2 am Samstagnachmittag SWR2

Hörbuch Hervorragend: Leslie Malton liest „Robinsons Tochter“ von Jane Gardam

Polly Flint ist sechs Jahre alt, als ihr Vater sie zu ihren Tanten in das gelbe Haus an der Küste bringt. Dort wird sie ihr ganzes Leben verbringen. Ein unspektakuläres Leben, geprägt vom Meer, von Einsamkeit, vom Lesen und vor allem von „Robinson Crusoe“. Leslie Malton liest diesen wunderbar unterhaltsamen und tiefsinnigen Roman mit spürbarer Freude und beweist große Wandelbarkeit – ein echtes Vergnügen.  mehr...

SWR2 am Samstagnachmittag SWR2

Neue deutsche Literatur

Buchkritik Franzobel - Die Eroberung Amerikas

Franzobels historischer Roman „Die Eroberung Amerikas“ erzählt mit großem Einfallsreichtum, zuweilen aber auch mit etwas zu derben Szenen vom spanischen Eroberer Ferdinand Desoto. 1958 startete der bislang erfolgsverwöhnte Konquistador eine große Expedition nach Florida, scheiterte in vielerlei Hinsicht und zog eine Spur der Verwüstung durch den Süden Amerikas.
Rezension von Carsten Otte.
Zsolnay Verlag, 543 Seiten , 26 Euro
ISBN: 978-3552072275  mehr...

SWR2 lesenswert Magazin SWR2

Buchkritik Michael Wedell (Hg.), Georg Milde (Hg.), - Avantgarde oder angepasst? Die Grünen - eine Bestandsaufnahme

Sind die Grünen auf dem Weg zur Volkspartei und damit angepasst an den Mainstream? Oder immer noch Avantgarde und bereit, die Gesellschaft grundlegend zu wandeln? In einem Aufsatzband wird nach Antworten gesucht, "eine Bestandsaufnahme" nennt er sich.
Rezension von Stefan Berkholz.
Ch. Links Verlag, 352 Seiten, 20 Euro
ISBN 978-3-96289-095-7  mehr...

SWR2 lesenswert Kritik SWR2

Buchkritik Monika Helfer – Vati

Nach ihrem Bestseller „Die Bagage“ erkundet Monika Helfer weiter die eigene Familiengeschichte. Ihr „Vati“ ist ein verwitweter Kriegsversehrter, der Bücher liebt. Der Roman erzählt von der Hoffnung der Nachkriegsgesellschaft auf ein besseres Leben, aber auch von sprachlos machenden Lebenslügen.
Rezension von Carsten Otte.
Hanser Verlag, 176 Seiten, 20 Euro
ISBN: 978-3446269170  mehr...

SWR2 Journal am Mittag SWR2

Internationale Literatur

Buchkritik Rebecca Jordan-Young, Katrina Karkazis - Testosteron. Warum ein Hormon nicht als Ausrede taugt

Seit Jahrzehnten liefert die Wissenschaft handliche und leicht verständliche Antworten auf die Frage: Warum sind Männer so, wie sie sind. Die gültige Lehrmeinung sagt: Es liegt am Sexualhormon Testosteron. Aber wo kommt diese Gewissheit eigentlich her - und wichtiger: stimmt das eigentlich?
Rebecca Jordan-Young, Professorin für "Women' s, Gender and Sexuality Studies" an der Columbia University und Katrina Karkazis, Kulturanthropologin und Bioethikerin in Yale und New York, gehen in ihrer Untersuchung "Testosteron" dem Mythos um das gleichnamige Hormon auf den Grund. Ihr Fazit nach einem Blick hinter den Vorhang der Forschung fällt vernichtend aus.
Rezension von Phillip Kampert.
Aus dem Englischen von Hainer Kober
Hanser Verlag, 384 Seiten, 25 Euro
ISBN 978-3-446-26775-6  mehr...

SWR2 lesenswert Kritik SWR2

Buchkritik Henry Thorau (Hrsg.) - Teatro Negro. Sechs afrobrasilianische Stücke

Brasilien-Spezialist Henry Thorau hat für sein Buch "Teatro Negro" sechs eindrucksvolle afrobrasilianische Theaterstücke ausgewählt. Sie belegen auf schockierende Weise, wie sehr die brasilianische Gesellschaft bis heute unter den Folgen der Sklaverei leidet.
Rezension von Eva Karnofsky.
Herausgegeben, übersetzt und kommentiert von Henry Thorau,
unter Mitarbeit von Marina Spinu
Alexander Verlag, 528 Seiten, 25 Euro
ISBN 978-3-89581-527-0  mehr...

SWR2 lesenswert Kritik SWR2

Buchkritik Flavius Ardelean - Der Heilige mit der roten Schnur

Für seine phantastischen Geschichten wurde der rumänische Autor und Drummer Flavius Ardelean mehrfach ausgezeichnet. Mit seinem Roman "Der Heilige mit der roten Schnur" hat er eine vergnüglich schauerliche Parabel auf die wunderbare und zugleich gefährliche Kunst des Erzählens geschaffen.
Rezension von Gisela Erbslöh.
Aus dem Rumänischen von Eva Ruth Wemme
Mit Illustrationen von Ecaterina Gabriela
Homunculus Verlag, 216 Seiten, 22 Euro
ISBN 978-3-946120-90-2  mehr...

SWR2 lesenswert Kritik SWR2

Erzählung

Literatur Der Grabstein.

Eine Erzählung der Berliner Autorin Lucy Fricke, die sich vorstellt, wie es wäre, einen Grabstein zu gewinnen.  mehr...

SWR2 Matinee SWR2

Literatur Omas Bleikristall

Eine Erzählung von Ulrike Draesner
Gelesen von Isabelle Demey  mehr...

SWR2 Matinee SWR2

Literatur "Angsthase"

Erzählung von Björn Kern. Gelesen von Jens Wördemann.  mehr...

SWR2 Matinee SWR2

Literatur "Die Sammlerin"

Eine Erzählung von Ulrike Draesner.  mehr...

SWR2 Matinee SWR2

Literatur "Familienbesuch"

Bei einem Familientreffen wandeln die Beteiligten auf einem schmalen Grat zwischen Begeisterung und Beherrschung, zwischen Empörung und Euphorie. In der Erzählung von Björn Kern ist ein Fazit: Ohne Cognak geht es nicht.  mehr...

SWR2 Matinee SWR2

Literatur "Meier, der Abstauber"

Erzählung von Jan Böttcher
Gelesen von Johannes Wördemann  mehr...

SWR2 Matinee SWR2