STAND
AUTOR/IN

Audio herunterladen (21,2 MB | MP3)

Mildred ist 13 Jahre alt und lebt in Nairobi in einem der größten Slums Afrikas. Aufgrund einer Krankheit sitzt sie im Rollstuhl, das alltägliche Leben im Slum Kibera ist für sie besonders schwer.

Ihr Umfeld begegnet ihr mit Zuneigung und Solidarität, selbstverständlich ist das nicht an einem Ort, wo viele Menschen ums tägliche Überleben kämpfen.

Mildred zu Hause (Foto: Pressestelle, Daniel Sager)
Mildred zu Hause Pressestelle Daniel Sager Bild in Detailansicht öffnen
Mildreds Mutter Pressestelle Daniel Sager Bild in Detailansicht öffnen
Collage- RedRoses Schüler Pressestelle Daniel Sager Bild in Detailansicht öffnen
Schule in Kibera Pressestelle Daniel Sager Bild in Detailansicht öffnen
Schule in Kibera Pressestelle Daniel Sager Bild in Detailansicht öffnen
Schule in Kibera Pressestelle Daniel Sager Bild in Detailansicht öffnen

Mildred steht kurz vor den Prüfungen für die Sekundarschule. Doch gute Noten allein reichen nicht, damit sie weiter zur Schule gehen und einmal ein unabhängiges Leben führen kann.

Ein karibischer Schulweg Roellas Ticket in eine bessere Zukunft

Für Jugendliche in Deutschland unvorstellbar: Ein Schultag, der 15 Stunden lang ist. Für Roella, die auf der kleinen Karibikinsel Bequia lebt, ist das jedoch Alltag.  mehr...

SWR2 Tandem SWR2

Kampala

Leben Actionfilme aus dem Slum - Der ugandische Filmemacher Isaac Nabwana

Isaac Nabwana dreht Action-Filme, die kaum mehr als 200 Euro kosten. Gedreht wird in einem Slum von Kampala mit Laiendarstellern, die dort leben. Nabwana ist selbst dort aufgewachsen und in Uganda ein Star.  mehr...

SWR2 Leben SWR2

Coronavirus Corona im Slum – Wie die Pandemie die Ärmsten trifft

Bislang wirken die Ausgangssperren in Indien, Südafrika und den Philippinen: Die Infektionsraten sind niedrig. Doch die Bevölkerung leidet. Am schlimmsten sind die Ärmsten betroffen.  mehr...

SWR2 Wissen SWR2

STAND
AUTOR/IN