SWR2 Geld, Markt, Meinung

Autark leben: Selbstversorgung im Trend

STAND
MODERATOR/IN

Tomaten im Hochbeet auf dem Balkon, Salat aus dem eigenen Garten, das selbstgebackene Brot - sich selbst zu versorgen liegt im Trend.

Audio herunterladen (23,4 MB | MP3)

Das Thema "Autarkie" hat im Zusammenhang mit den hohen Stromkosten und wegen der aktuellen Diskussion um die Abhängigkeit von russischer Energie einen weiteren Schub bekommen. Und. Angesichts gestörter Lieferketten machen Unternehmen ihre Produktion autarker, unabhängiger vom Weltmarkt. Ist damit das Ende des Freihandels eingeläutet?

Weitere Themen unserer Sendung:

  • Biogemüse auf dem eigenen Acker: Unternehmen "Ackerhelden" macht das mit einem Mietsystem möglich. Umfrage in Mainz + O-Töne Ackerhelden-Gründer Tobias Paulert
  • Eigener Strom, eigene Eier, eigenes Saatgut: auf dem Weiselhof in Ingelheim leben mehrere Familien (fast) autark und nachhaltig. Reportage von Wolfgang Brauer.
  • Die Ursachen des Selbstversorgertrends und neue Geschäftsmodelle. Interview mit Ingo Hamm, Professor für Wirtschaftspsychologie an der Hochschule Darmstadt
  • Selbstbestimmte Energieversorgung als Ziel: die Firma AutenSys aus Karlsruhe berät und begleitet Unternehmen und Kommunen auf den Weg zur Energie-Autarkie.- Beitrag von Katharina Raquet (Studio Karlsruhe)
  • Abschied vom Weltmarkt? Die Lieferkettenproblematik zwingt deutsche Unternehmen zum Umdenken - sie holen ihre Produktion aus dem fernen Ausland zurück. Wo sind die Grenzen des "Reshoring"? Interview Volker Treier, Außenwirtschaftschef des DIHK

Moderation/Redaktion: Sabine Geipel

STAND
MODERATOR/IN