Hausbesuch

Zu Gast im Freiluftatelier beim Pfälzer Graffitikünstler Philipp Himmel alias MEINER

STAND
AUTOR/IN
Marie-Dominique Wetzel

Audio herunterladen (5,3 MB | MP3)

In Mannheim entsteht seit 2013 ein großes Freiluft-Museum unter dem Titel „Stadt.Wand.Kunst“. Jedes Jahr werden vier bis sechs Graffiti-Künstler aus der ganzen Welt eingeladen, um auf einer Fassade in der Stadt eines ihrer Kunstwerke zu platzieren. Inzwischen sind so schon fast 40 sogenannte „Murals“ also Wandgemälde entstanden. Mit dabei in diesem Jahr auch ein Künstler aus dem benachbarten Ludwigshafen: Philipp Himmel, der in der Graffiti-Szene unter dem Namen MEINER bekannt ist. Er hat das letzte Mural in diesem Jahr bei „Stadt.Wand.Kunst“ geschaffen – im neuen Mannheimer Stadtteil „Franklin“ auf dem ehemaligen US-Kasernengelände.

Philipp Himmel - Graffitikunst (Foto: Pressestelle, Franklin Alexander Krziwanie)
Ein Wandbild (Mural) von Philipp Himmel alias MEINER. Pressestelle Franklin Alexander Krziwanie
STAND
AUTOR/IN
Marie-Dominique Wetzel