STAND
INTERVIEW

Wenn Vermieter*innen mit ihren Wohnungen Profit machen wollen, dann sei das nicht per se verwerflich, sagt Anja Marx, Mitautorin der ZDFinfo Doku „Albtraum Wohnen – Der Kampf um die Mietwohnungen“. Allerdings gebe es auch Methoden, die moralisch verwerflich und mitunter sogar illegal seien.

Audio herunterladen (7,8 MB | MP3)

Offenes Ignorieren des Mietspiegels

So versuchten Vermieter*innen zum Beispiel immer wieder, die Mietpreisbremse zu umgehen, die seit 2015 in Gebieten mit angespanntem Wohnungsmarkt bundesgesetzlich geregelt ist.

Bei Tests mit versteckter Kamera hätten Vermieter*innen ein Umgehen der Mietpreisbremse zum Teil auch unumwunden zugegeben. Aus ihrer Sicht seien die mangelhaften Sanktionsmöglichkeiten bei der Mietpreisbremse ein wesentlicher Grund, warum die Regelung so schlecht funktioniere, sagt Anja Marx.

Rassistische Diskriminierung auf dem Wohnungsmarkt

Ein großes Problem auf dem deutschen Wohnungsmarkt seien ebenso die Diskriminierungen von Mieter*innen mit Migrationshintergrund. Menschen, die einen deutschen Namen haben, würden von Vermieter*innen und Eigentümer*innen bevorzugt.

Das zeige auch eine Studie der Antidiskriminierungsstelle des Bundes: 35 Prozent der Wohnungssuchenden mit Migrationshintergrund berichteten davon, bei der ihrer Suche Diskriminierungen erlebt zu haben.

STAND
INTERVIEW