Gespräch

Your body is a battleground – Kunstverein Frankfurt debattiert ultrakonservative Strategien gegen den Feminismus

STAND
INTERVIEW
Astrid Tauch

Audio herunterladen (5,7 MB | MP3)

„Die klassischen Errungenschaften feministischer Kämpfe stehen in ultrakonservativen Politiken zur Disposition“, so die Soziologin Sarah Speck von der Uni Frankfurt. Sie nimmt teil an einer zweitägigen Tagung im Frankfurter Kunstverein, die die Strategien von Rechten und Rechtsextremen zur Wiederherstellung einer „natürlichen Ordnung“ diskutiert.

Diese rechten Kreise mobilisieren sich übers Netz und über große Demonstrationen, wie die „Demo für alle“, bei der in Frankreich hunderttausende auf die Straße gingen. In Deutschland demonstrierten sie u. a. gegen den Versuch, in schulischen Lehrplänen eine geschlechtergerechte Bildungspolitik zu etablieren.

Ultrakonservative und völkische Politiker streben eine sogenannte „natürliche Ordnung“ an, also die heterosexuelle Familie mit komplementärer geschlechtlicher Arbeitsteilung. Dieses Thema ruft starke Affekte hervor und wird instrumentalisiert, um ein Bündnis zwischen Rechten, Rechtsradikalen und Konservativen zu schmieden.

Gesellschaft Illegale Abtreibungen und ihre Folgen

Dort wo Abtreibungen streng verboten sind, sind auch Aufklärung und Gesundheitsvorsorge meist schlecht. Frauen, die illegal abtreiben, haben ein erhöhtes Risiko, dabei zu sterben.  mehr...

SWR2 Wissen SWR2

Gespräch Auf Augenhöhe – Kristina Lunz engagiert sich für Frauenrechte

Kristina Lunz gründete das „Zentrum für feministische Außenpolitik“. Sie kämpft gegen sexistische Darstellung von Frauen in den Medien und setzt sich für Bildungsgerechtigkeit ein.  mehr...

SWR2 Tandem SWR2

Leben Weiblicher Widerstand – Polens Frauen gegen staatliche Willkür

Seit der Verschärfung des Abtreibungsgesetzes reißen die Proteste gegen Jaroslaw Kaczynski und die PiS nicht ab. Frauen sind die große Oppositionskraft in Polen. Von Ernst-Ludwig von Aster und Anja Schrum  mehr...

SWR2 Leben SWR2

STAND
INTERVIEW
Astrid Tauch