SWR2 Leben

Wofür lebe ich überhaupt? Tod durch Überarbeitung in Japan

STAND
AUTOR/IN
Malte Jaspersen

Die 31-jährige Fernsehjournalistin Miwa Sado starb an Herzversagen, Matsuri Takahashi, Angestellte einer Werbeagentur, nahm sich das Leben.

Audio herunterladen (21,8 MB | MP3)

Todesursache: Karoshi, Tod durch Überarbeitung.

Die Eltern der beiden Frauen erhoben öffentlich schwere Vorwürfe gegen die Arbeitgeber. Die Regierung Abe reagierte, im April 2019 trat ein „Gesetzespaket zur Reform des Arbeitsstils“ in Kraft. Seitdem dürfen nicht mehr als 100 Überstunden monatlich geleistet werden.

Herr Arakawa schaffte es gerade noch rechtzeitig, die Notbremse zu ziehen und zu kündigen. Heute sagt er: Solche Arbeitszeiten - nie wieder. (SWR 2019)

Feature Und irgendwann werde ich Wind – Der japanische Künstler Susumu Shingu

Der japanische Künstler Susumu Shingu schafft Objekte, die von natürlicher Energie bewegt werden. Wie vom Wind, der über die Erde streicht und alles berührt. Von Malte Jaspersen  mehr...

SWR2 Feature SWR2

Bildung Schule in Japan – Abkehr vom Bildungsstress

Viel Paukerei, strenge Regeln und Lehrer, die bis zum Umfallen arbeiten: All das prägt Japans Schulwesen bis heute. Jetzt setzt ein Umdenken ein.  mehr...

SWR2 Wissen SWR2

Zeitgeschichte Hiroshima – Wie die Atombombe bis heute nachwirkt

Wie kam es zum Atombombenabwurf 1945? Japan tut sich bis heute schwer, seine eigene Verantwortung an der Katastrophe einzugestehen. Und die jetzige Regierung rückt auch ab vom Pazifismus.  mehr...

SWR2 Wissen SWR2

Arbeitspsychologie Digitaler Stress im Job

Selbst die Generation, die mit digitalen Medien aufgewachsen ist, klagt über digitalen Stress im Job. Welche persönlichen Strategien helfen – und wo müssen Unternehmen umdenken?  mehr...

SWR2 Wissen SWR2

STAND
AUTOR/IN
Malte Jaspersen