Gespräch

Wirtschaftsexperte: Putins Trumpf - Russischer Gas-Stopp ist wahrscheinlich

STAND
INTERVIEW
Marie Gediehn

"Wir sind in einem Endspiel", sagt der Wirtschaftswissenschaftler Jens Südekum in SWR2 mit Blick auf die Wartung der Pipeline Nordstream 1 und die gefährdete Gasversorgung in Deutschland.

Audio herunterladen (6,7 MB | MP3)

"Ich rechne nicht damit, dass das Gas zurückkommt", sagt Südekum. Die Bundesregierung habe signalisiert, bis 2024 nicht mehr auf russisches Gas angewiesen sein zu wollen. "Warum sollte Putin bis dahin warten, uns ganz bequem aussteigen lassen?"

Der russische Präsident könne seinen Trumpf jetzt noch einmal ausspielen und für Chaos in Westeuropa sorgen. Deshalb gehe er davon aus, dass Putin diese Chance nutzen werde, sagt Südekum. Er ist Professor für International Economics an der Universität Düsseldorf.

STAND
INTERVIEW
Marie Gediehn