Gespräch

Micha Brumlik: ,,Wiesenthal-Liste ist Außenstelle der rechtsgerichteten Israel-Regierung”

STAND
INTERVIEW
Kristine Harthauer

,,Das ist das Niveau von Boulevard”, sagt Micha Brumlik Seniorprofessor am Selma Stern Zentrum für Jüdische Studien Berlin-Brandenburg und Autor zahlreicher Publikationen zu jüdischen Themen im SWR2 Interview, ,,und das Wiesenthalzentrum hat nun seinen guten Ruf verspielt.” Der Hintergrund: Der baden-württembergische Antisemitismusbeauftragte Michael Blume steht auf der aktuellen Liste des Simon-Wiesenthal-Zentrums mit den weltweit einflussreichsten Antisemiten.

Audio herunterladen (4,3 MB | MP3)

Micha Brumlik sagt im Gespräch mit SWR2, man versuche mit den Vorwürfen gegenüber dem baden-württembergischen Antisemitismus-Beauftragten Michael Blume die erlahmte Diskussion um BDS (Boykott-Desinvestment-und-Sanktionen-Organisation) wieder anzufachen. Solche Listen mit unbestätigten Vorwürfen seien wertlos und kontraproduktiv und man habe sich offensichtlich zu einer Außenstelle der rechtsgerichteten israelischen Regierung gemacht.

Jedes Jahr veröffentlicht das Simon-Wiesenthal-Zentrum seine Liste der einflussreichsten und größten Antisemiten weltweit. Auf Platz eins ist dieses Jahr der Iran, auf Platz zwei die Hamas und auf Platz sieben der baden-württembergische Antisemitismus-Beauftragte Michael Blume.

Video herunterladen (7,3 MB | MP4)

Zeitgenossen Michael Blume: „Antisemitismus ist nicht unbesiegbar!“

Michael Blume ist seit 2018 Antisemitismusbeauftragter des Landes Baden-Württemberg. Der gläubige Christ ist mit einer Muslimin verheiratet, sein Einsatz gegen Judenhass und für den Dialog der Religionen macht ihn immer wieder zur Zielscheibe von Hassattacken im Internet.  mehr...

SWR2 Zeitgenossen SWR2

STAND
INTERVIEW
Kristine Harthauer