SWR2 Geld, Markt, Meinung

Wieder so wie früher? Weihnachtsmärkte zwischen Corona und Inflation

STAND

Gebrannte Mandeln, Glühwein und Grillwurst: in diesen Tagen eröffnen in vielen Städten die Weihnachtsmärkte. Nach zwei Jahren Pandemie rechnen die Betreiber mit hohen Besucherzahlen in dieser Saison. Aber die Vorfreude wird getrübt durch die hohe Inflation: die gestiegenen Preise für Lebensmittel und Energie machen Schaustellern zu schaffen, auch bei den Besuchern sitzt das Geld für Extras nicht mehr so locker. Dazu kommt: es gibt zwar keine Corona-Einschränkungen mehr, dafür etliche Auflagen zum Energiesparen.

Audio herunterladen (24 MB | MP3)

Weitere Themen unserer Sendung:

  • Weniger Beleuchtung, abgespecktes Programm - auf dem Mainzer Weihnachtsmarkt bemüht man sich um Normalität in der Krise. Ein Beitrag von Wolfgang Brauer.
  • Teurer Zucker, mangelndes Personal. Interview mit Mark Roschmann, Vorsitzender des Schaustellerverbandes Südwest Stuttgart und Vorstandsmitglied im Deutschen Schaustellerbund DSB.
  • Schon viele Krisen gemeistert: Portrait der Schaustellerfamilie Moser aus Benningen bei Ludwigsburg. Ein Beitrag von Geli Hensolt.
  • Trotz Sparzwang: warum leisten wir uns Glühwein für 4,50 Euro? Interview mit dem Konsumforscher und Neuromarketingexperten Hans-Georg Häusel.
  • Endlich wieder Weihnachtsmarkt! Ein Standpunkt von Lena Stadler.

Moderation/Redaktion: Sabine Geipel

STAND
AUTOR/IN
SWR