Gespräch

Wie urteilt der Supreme Court? Streit um Abtreibungsrecht in den USA könnte Wahlen entscheiden

STAND
INTERVIEW
ONLINEFASSUNG

Wird der Supreme Court, das höchste Gericht der USA, das geltende Abtreibungsrecht kippen? Wenn ja, werde sich die Debatte zum wichtigsten Wahlkampfthema entwickeln, sagt ARD-Korrespondentin Claudia Sarre in SWR2. Mit Blick auf die anstehenden Kongresswahlen werde dann entscheidend sein, wer den Streit um das Abtreibungsrecht besser für sich ausschlachten könne, Republikaner oder Demokraten.

Audio herunterladen (6,3 MB | MP3)

Dabei seien sich 69 Prozent der Amerikaner darüber einig, dass sie ein Abtreibungsrecht haben wollten. „Nur eine Minderheit ist überhaupt dagegen“, sagt Claudia Sarre. Gleichwohl sieht der geleakte Urteilsentwurf von Richter Sam Alito vor, das Gesetz von 1973 zurückzunehmen, das einen Schwangerschaftsabbruch bis zur 24. Woche erlaubt. Alito hält das Gesetz für fehlerhaft. Damit sei ein Recht erfunden worden, das in der amerikanischen Verfassung gar nicht existiere.

Sollte das geschehen, so Claudia Sarre, könnten die US-Bundesstaaten künftig selbst entscheiden, ob sie Abtreibung verbieten oder nicht. Konservative Bundesstaaten wie Texas und Florida verschärften schon jetzt ihr Abtreibungsrecht. Schon jetzt sehe sich die religiöse Rechte bestätigt in ihrem Denken und Handeln. Die Evangelikalen kämpften schon seit Jahrzehnten für eine Verschärfung des Abtreibungsrechts und seien eine äußerst wichtige Wählergruppe.

Zum Thema: SWR2 Hörspiel „Re:Produktion“

Eine Hörspielserie über Freundschaft auf Distanz, die reproduktive Selbstbestimmung von Frauen und das Leben mit Depression.

Hörspiel-Serie Re:Produktion

Leonie wohnt seit ein paar Jahren in New York und arbeitet im Marketing, Hannah jobbt in einem Callcenter in Berlin und versucht ihre Musikkarriere aufzubauen. Dann wird Leonie plötzlich schwanger, und auch Hannahs Leben steht nach einer Diagnose völlig auf dem Kopf.  mehr...

Re:produktion (1/10) SWR2

SWR2 lesenswert Kritik Jeanne Diesteldorf: (K)eine Mutter. Abtreibung - Zwölf Frauen erzählen ihre Geschichte

Rund 100.000 Frauen lassen jedes Jahr in Deutschland eine Schwangerschaft abbrechen. Nur wenige sprechen darüber. Denn nach Paragraph 218 Strafgesetzbuch begehen sie eine Straftat. Nur wer die gesetzlichen Vorschriften einhält, also sich zum Beispiel beraten lassen, wird nicht bestraft. Was macht es mit Frauen, wenn sie über ihren eigenen Körper nicht selber bestimmen dürfen? Jeanne Diesteldorf stellt in ihrem Buch "(K)eine Mutter" zwölf Frauen vor, die eine Schwangerschaft abgebrochen haben.

Kiepenheuer & Witsch Verlag, 240 Seiten, 14 Euro
ISBN 978-3-462-00210-2  mehr...

SWR2 lesenswert Kritik SWR2

Gespräch Zum Internationalen Frauentag: Es braucht ein selbstbestimmtes Reproduktionsrecht

„Reproduktive Rechte“ sind gerade im deutschsprachigen Raum ein ziemlich sperriger Begriff, er versteckt, dass es da um Dinge geht, die total zentral für Menschen sind, die schwanger werden können“, sagt Dinah Riese, eine der drei Autorinnen des Buches „Selbstbestimmt. Für reproduktive Rechte“. So geht es beim Begriff um die Entscheidung, ob man selbst Kinder bekommen möchte oder nicht. Auch die Frage mit wem und in welchem Abstand, stelle sich hier und besonders das Anrecht auf Information und die medizinische Versorgung, bekräftigt die Co-Autorin. Das Buch nimmt aber nicht nur Deutschland in den Fokus, sondern zieht einen internationalen Vergleich. Riese ist davon überzeugt, besonders der Rechtsruck wirke sich negativ auf die Selbstbestimmungsrechte der Frauen aus, wie man zum Beispiel an verschärften Schwangerschaftsabbruchgesetzen sehe. Auch in Deutschland bestehe das Recht auf Abtreibung noch nicht mal auf dem Papier, erklärt die Co-Autorin, denn laut Paragraf 218 gelten Schwangerschaftsbrüche immer noch als Straftat. Die Journalistin und Autorin Dina Riese ist davon überzeugt: „Hier liegt der größte Missstand in Deutschland.“  mehr...

SWR2 am Morgen SWR2

Stettin

Leben Weiblicher Widerstand – Polens Frauen gegen staatliche Willkür

Seit der Verschärfung des Abtreibungsgesetzes reißen die Proteste gegen Jaroslaw Kaczynski und die PiS nicht ab. Frauen sind die große Oppositionskraft in Polen.  mehr...

SWR2 Leben SWR2

STAND
INTERVIEW
ONLINEFASSUNG