STAND
INTERVIEW

Eine „absurde Kriminalisierung“ sieht der Sozialwissenschaftler Helmut Dietrich im Fall eines Afghanen, der „wegen Beihilfe zum Einschleusen von Ausländern mit Todesfolge“ verurteilt worden ist. Der Bundesgerichtshof (BGH) verkündet heute zu dem Fall ein Revisions-Urteil.

Dauer
Sendedatum
Sendezeit
6:00 Uhr
Sender
SWR2

Problematisch, so der Experte der „Forschungsgesellschaft Flucht und Migration“ sei die für den Fall relevante Ermittlungspraxis in Griechenland und Italien. „Da ist auch viel Erpressung im Spiel“, meint Dietrich. „Erst die Kriminalisierung hat die Schleuserei erfunden“. Seine Forderung: Die Evakuierung von Flüchtlingslagern, zum Beispiel in Libyen: „Anders wird Europa nicht zurechtkommen mit der Migration von außen“. Seine Formel, so Dietrich, sei dafür: „Fähren statt Frontex“.

Bühne Flucht ist nichts Ungewöhnliches: Das Theaterprojekt „Wört(h)er im Park“

29 Schauspieler aus mindestens acht Nationen spielen Theater im Wörther Bürgerpark. Neuankömmlingen das Leben schwer zu machen, ist nicht besonders hilfreich. Vertreibung und Flucht sind nichts Ungewöhnliches. Das will das Theaterstück „Wört(h)er im Park“ vermitteln. Bis zum 8. September finden zehn Aufführungen des Stationentheaters statt.  mehr...

SWR2 Kultur aktuell SWR2

Ausstellung Historisch aufgeladene Orte eines Kontinents: „Dawn of Europe“ in Stuttgart

Der junge Künstler Georg Lutz war zwei Jahre lang in den Ländern der EU unterwegs, auf der Suche nach den Brennpunkten, in denen sich die derzeitigen europäischen Probleme spiegeln. Gefördert wurde er dabei unter anderem von der Kunststiftung Baden-Württemberg. Seine dokumentarischen Arbeiten sind jetzt zu sehen in der Ausstellung „Dawn of Europe“. Lutz möchte zeigen, wie der Mensch mit seinem Handeln Ort oder Gegenstände historisch auflädt. Themen wie Migration, Rechtspopulismus oder die gefährdete Pressefreiheit reduziert er dabei oft auf ein einziges Bild.  mehr...

SWR2 Journal am Mittag SWR2

SWR2 Leben Fluchtursachen bekämpfen

Mit Überweisungen seiner Migranten baut ein Dorf in Mali die Infrastruktur aus, schafft Jobs vor Ort und versucht so, die Emigration zu bremsen.
Von Bettina Rühl  mehr...

SWR2 Leben SWR2

STAND
INTERVIEW