STAND
AUTOR/IN

Orwell'sche Überwachungsstaaten versus libertäre Hacker*innen: Computertechnologie ist seit Jahrzehnten der symbolische Inbegriff von totalitärer Überwachung — und der Rebellion dagegen. Viele Games greifen diese Symbolik auf, darunter „Watch Dogs“, „Orwell“ und „State of Mind“. In der Realität ignoriert die Gaming-Szene selbst jedoch viele Datenschutzbedenken.

Audio herunterladen (4,1 MB | MP3)

Smarte Technologie als Achilles-Ferse

In „Watch Dogs“ verschaffen sich die Gamer*innen als Teil einer Gruppe Hacker*innen Zugriff auf verschiedene Alltagstechnologien aus dem „Internet der Dinge“. SmartHome oder Fitnesstracker sind nur zwei Beispiele von verbreiteten Technologien, die sich in den falschen Händen gegen die User*innen wenden können. Auch der im Spiel referenzierte, ganz reale „Northeast Blackout 2003“ — ein weitläufiger Stromausfall in den USA und Kanada — ging auf einen Software-Fehler zurück.

Im letzten Video haben wir euch Lawan vorgestellt und gezeigt, was sie als Hacker so alles kann. Davor habt ihr Stephen kennengelernt, der als Vollstrecker ebenfalls ordentlich auszuteilen weiß. ⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀ ⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀ ⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀ ⠀⠀⠀⠀ Aber was wäre #WatchDogsLegion, ohne die eine oder andere Überraschung und eine Prise des „typisch englischen“ Humors? 😉 ⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀ ⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀ ⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀ ⠀ ⠀ Watch Dogs Legion erscheint am 6. März 2020 für PS4, PC, Xbox One und Google Stadia. --------------------------------------------------- #Ubigamescom #UbiE3 #E32019 #WDLegion #watchdogs #WatchDogs2 #watchdogs3 #ubisoftde #RekrutiereJedenWDL #videospiele #konsolenspiele #UbisoftToronto #pc #ps4 #XboxOne #googlestadia #ubisoftgames

„Hacker verkörpern die Idee, die Kontrolle über all diese Dinge zurückzugewinnen und die Verhältnisse ändern können.“

Dominic Guay, Senior-Producer „Watch Dogs“

„Big Brother is Watching You“

Im Überwachungsgame „Orwell“ wiederum sitzen die Gamer*innen auf der anderen Seite des Bildschirms: Sie müssen die Online-Aktivitäten der Bürger*innen überwachen und deren private Kommunikation durchstöbern, um Terroranschläge zu verhindern — dabei können auch mal Unschuldige ins Visier der Ermittler*innen geraten.

Gepostet von Fellow Traveller am Freitag, 22. Februar 2019

Private Überwachung ist längst real

„State of Mind“, bestes deutsches Series-Game 2019, geht noch einen Schritt weiter: Mensch und Maschine sollen in diesem Spiel eins werden — so hat es zumindest ein mächtiger Technologiekonzern geplant. Was das konkret bedeuten könnte, können die Spieler*innen herausfinden. Gleichzeitig wird — ähnlich wie in „Orwell“ — ein Bewusstsein geschaffen, wie leicht private Informationen online zugänglich sind.

„In jedem handelsüblichen Shitstorm, Doxing, wo dann Leute anfangen: '[...] Wir veröffentlichen deine Fotos, deine Nacktfotos, deine Privatkorrespondenz. Weil wir das alles online finden und knacken können.'“

Martin Ganteführ, Kreativdirektor „State of Mind“

Datenkrake Gaming-Community

Es scheint, als ob die Sensibilisierung durch diese Games nicht unbedingt Wirkung zeigt, denn auch innerhalb der Szene werden vernetzte Server und kommerzielle Online-Communities genutzt: Origin, Uplay, Battlenet, Steam und Epic sind einige der größten Vertriebsplattformen. Praktisch, um Spiele herunterzuladen und gemeinsam zu spielen — aber gleichzeitig ein leichter Weg für große Spiele-Unternehmen Nutzer*innendaten zu sammeln.

Netzkultur Rassismus und Frauenfeindlichkeit: Die Gaming-Szene im Kreuzfeuer

Die Computerspiel-Branche durchlebt zurzeit einige Veränderungen — Berichte über sexuelle Belästigung erschüttern die Industrie, aber auch die Spiele selber stehen in der Kritik, jetzt sollen sie offener für Nicht-Weiße und Frauen werden. Damit haben #MeToo und #BlackLivesMatter hat die eSport- und Streaming-Szene und den Spielejournalismus erreicht.  mehr...

SWR2 Journal am Mittag SWR2

SWR2 Geld, Markt, Meinung Spielend durch die Krise: Die Games-Branche als Corona-Gewinner?

Zocken liegt im Trend, in den vergangenen Monaten haben so viele Menschen Computer- und Videospiele gespielt wie noch nie. Die Corona-Pandemie hat in der Games-Branche für gigantische Umsätze gesorgt, allerdings profitieren nicht alle Spielentwickler von dem Zock-Boom.  mehr...

SWR2 Geld, Markt, Meinung SWR2

STAND
AUTOR/IN