SWR2 Tandem

Mensch im Mittelpunkt – Frédéric Valin, Pfleger und Publizist

STAND
MODERATOR/IN
REDAKTEUR/IN

Audio herunterladen (24,7 MB | MP3)

Frédéric Valin war schon als Schüler im Allgäu Pflegehelfer im Altenheim. Seinen Zivildienst machte er in Hamburg in der Schwerstbehindertenbetreuung, als Ganztagespfleger eines Querschnittgelähmten. Danach arbeitete er auf einer Rehabilitationsstation für Menschen mit Schädel-Hirn-Traumata, zurzeit betreut er in Berlin eine demente Person.

Außerdem arbeitet Frédéric Valin als Journalist und Autor. In seinem Buch „Pflegeprotokolle“ erzählen Pfleger*innen aus den unterschiedlichsten Care-Berufen von ihrem Alltag, ihren Aufgaben und Belastungen.

Musiktitel:

Cut it out
Anna Erhard
CD: Short cut

Nicht alle Macht den Haien

PanneBierhorst
CD: Das kennt ihr ja von uns

Alles renkt sich wieder ein
Gustav
CD: Heimatsound

One day off to rest
Kenneth Minor
CD: One day off to rest

Health
Someone
CD: Shapeshifter

Medizin Arbeiten auf der Intensivstation – Wenn Leben retten krank macht

Es ist eine extreme Belastung – körperlich und psychisch. Und nun noch Corona! Wer diese Folge hört, versteht, warum viele Intensiv-Pflegekräfte sich einen neuen Job suchen.  mehr...

SWR2 Wissen SWR2

Gespräch Neue SWR-Doku „SOS Großstadtklinik“: Klinikalltag zum Anfassen

Das Anliegen der neuen SWR-Doku Reihe ,,SOS-Großstadtklinik" ist es, den Focus auf Ärzte und Pflegerinnen zu legen und ihre Arbeit zu zeigen, sagt Regisseurin Eileen Fröhlich im SWR2 Journal am Mittag. ,,In vielen Dokus steht der Patient bzw. die Patientin im Mittelpunkt. Bei uns sind es die Ärzte und das Pflegepersona"l. ,,Neben dieser anderen Perspektive sei auch die extreme Authentizität das Besondere an der neuen Doku-Reihe. Um die einzelnen Folgen zu drehen, habe das Team insgesamt 17 von außen steuerbare Kameras in den Behandlungsräumen des Diakonie-Klinikums Stuttgart installiert", sagte Fröhlich gegenüber SWR2. ,,Niemand vom Filmteam war in den Behandlungsräumen, wo die Vorgespräche für die Operationen geführt wurden". Dadurch entsteht eine super, super, authentische Situation. ,,In den Op-Sälen seien die Filmteams dann schon präsent gewesen und hätten die Eingriffe akribisch dokumentiert. Das sei ja aber auch kein Problem, weil die Patienten dann sediert seien. Für die Aufnahmen, die aus den OP-Sälen in der SWR-Doku gezeigt werden, bräuchte man schon starke Nerven", räumte Fröhlich ein. ,,Aber wir lassen die Zuschauer und Zuschauerinnen nicht durch eklige Bilder fassungslos zurück. Im Gegenteil: Die behandelnden Ärzte erklären ganz detailliert, was sie machen." Wichtigstes Ziel der SWR-Doku ,,SOS-Großstadtklinik" sei es, ,,den Menschen Respekt zu zollen, die jeden Tag für kranke Menschen einfach alles geben".  mehr...

SWR2 Journal am Mittag SWR2

SWR2 Tandem Manchmal muss ich gegen Verordnungen verstoßen

Wie der Pflegerevoluzzer Marcus Jogerst-Ratzka für bessere Pflege kämpft.  mehr...

SWR2 Tandem SWR2

STAND
MODERATOR/IN
REDAKTEUR/IN