Gespräch

Großes Kino – Jörg Schweinitz über den deutschen Film der 20er und 30er Jahre

STAND
INTERVIEW
MODERATOR/IN
REDAKTEUR/IN

„Der stumme Tod“, die Hörspielfassung der neuen Staffel von Babylon Berlin nach dem Roman von Volker Kutscher, spielt in Berlin im Jahr 1930.

Audio herunterladen (14,6 MB | MP3)

Kommissar Gereon Rath ermittelt diesmal in der Filmbranche, die einen gewaltigen Umbruch erlebt: den Übergang vom Stumm- zum Tonfilm. In den 20er Jahren entstanden expressionistische Stummfilmklassiker wie Friedrich Murnaus „Nosferatu“, 1931 dann mit Fritz Langs „M – eine Stadt sucht einen Mörder“ einer der ersten deutschen Tonfilme überhaupt. Filmwissenschaftler Jörg Schweinitz ist Experte für diese Epoche.     

Musikliste

In my eyes
Rhonda
CD: Wire

The fall
Rhye
CD: Woman

Dreaming
Avishai Cohen
CD: Seven seas

Hörspiel-Serie Der stumme Tod – Neue Staffel zu "Babylon Berlin"

Gereon Rath droht in trostloser Routinearbeit des trostlosen Krisenwinters 1930 zu ersticken. Umso begieriger stürzt er sich auf einen Todesfall im Filmmilieu.  mehr...

Die Hörspielserie zu „Babylon Berlin“: SWR2

STAND
INTERVIEW
MODERATOR/IN
REDAKTEUR/IN