STAND
AUTOR/IN

Viele Stunden in der Natur unterwegs sein, die Garderobe auf das Wesentliche reduzieren, die Abwesenheit von Geschäften und Konsum.

Dauer
Sendedatum
Sendezeit
15:05 Uhr
Sender
SWR2

Wilma Waechter hat erst mit über 60 Jahren entdeckt, wie erholsam das Wandern sein kann. Ihre 26-jährige Tochter hat sie mit ihrer Begeisterung angesteckt.

Und nun wandern die beiden das erste Mal gemeinsam eine längere Tour. Die Mutter ist ängstlich auf schmalen Pfaden am Grat und verunsichert, wenn der Weg schlecht beschildert ist. Die Tochter nervt das. Sie treffen andere Wanderer, schweigen und reden. Und mit jedem Kilometer, den sie gehen, lernen sie sich besser kennen.

Wandern. Mutter und Tochter unterwegs

Wandern. Mutter und Tochter unterwegs in den Alpen (Foto: SWR, Wilma Wächter)
Einer der vielen Sinnsprüche am Wegesrand, hier von Franz Kafka Wilma Wächter Bild in Detailansicht öffnen
Blick auf den Millstätter See in der Nähe der kleinen Stadt Seeboden (Kärnten) Wilma Wächter Bild in Detailansicht öffnen
Der sogenannte "Egelsee", geschützter Moorsee am Wolfsberg oberhalb des Millstätter Sees Wilma Wächter Bild in Detailansicht öffnen
Auf dem Alpe-Adria-Trail Richtung Kolmenhof Wilma Wächter Bild in Detailansicht öffnen
An der Mittelstation der Gondel zum Goldeck, einem der höchsten Berge Kärntens Wilma Wächter Bild in Detailansicht öffnen
Ein weiterer Sinnspruch am Wegesrand, hier von Guy de Maupassant Wilma Wächter Bild in Detailansicht öffnen
Geschafft! Mutter und Tochter am Gipfelkreuz am Goldeck Wilma Wächter Bild in Detailansicht öffnen
STAND
AUTOR/IN