STAND
INTERVIEW

Für das außergewöhnliche Hoch der Grünen seit 2018 führt der Politikwissenschaftler Hubert Kleinert im SWR2 Geschpräch mehrer Gründe an. Erstmals seit Jahrzehnten sei das Klima ein Thema, das die Menschen tatsächlich bewege. Die Grünen hätten die traditionelle Spaltung in Realos und Fundis weitgehend überwunden und „der ganze Laden“ mache einen deutlich professionelleren Eindruck, so Kleinert.

Audio herunterladen (6,3 MB | MP3)

Die deutsche Gesellschaft sei in der Corona-Krise deutlich zerrissener als früher, das Land strebe insgesamt auseinander. In dieser Situation komme es auf gesellschaftlichen Zusammenhalt an und auf Kräfte, die wieder „etwas zusammenbinden“. Wenn die Grünen da wirklich etwas erreichen wollten, bleibe ihnen keine andere Wahl, zumindest den ernsthaften Versuch zu machen, sich auch mit Leuten wie Markus Söder von der CSU zusammenzuraufen.

Hubert Kleinert ist Politikwissenschaftler an der Hochschule für Polizei und Verwaltung Gießen

Diskussion An den Türen der Macht – Was wollen die Grünen?

Die Grünen drängen in die nächste Bundesregierung. Einige träumen sogar von der Übernahme des Kanzleramts. Aber in die Siegeszuversicht mischt sich trotz konstant guter Umfragewerte die Angst vor dem Einbruch. Erinnert die Eigenheimdebatte nicht an den Veggie-Day? Sind die Grünen programmatisch fit fürs Regieren? Claus Heinrich diskutiert mit Dr. Helene Bubrowski - FAZ, Berlin, Ralf Fücks - Zentrum Liberale Moderne, Berlin, Ulrich Schulte - taz, Berlin  mehr...

SWR2 Forum SWR2

Baden-Württemberg

Baden-Württemberg hat gewählt Vorläufiges amtliches Ergebnis: Grüne gewinnen klar - CDU so schlecht wie nie zuvor

Die Grünen von Ministerpräsident Winfried Kretschmann haben die Landtagswahl in Baden-Württemberg klar gewonnen. Auf dem zweiten Platz folgte die CDU - mit einem historisch schlechten Ergebnis.  mehr...

STAND
INTERVIEW