STAND

Es diskutieren:
Dr. Klaas Dykmann, Sozialwissenschaftler, Universität Roskilde, Dänemark
Dr. Rüdiger Krech, Gesundheitswissenschaftler, WHO Genf
Dr. Andreas Wulf, Arzt und Gesundheitsreferent, medico international, Berlin
Moderation: Jürgen Heilig

Dauer
Sendedatum
Sendezeit
17:05 Uhr
Sender
SWR2

Für alle Bedrohungen schien der Westen vorgesorgt zu haben - nur nicht für eine Pandemie. Die Weltgesundheit schien eine Frage der Entwicklungshilfe, nicht der eigenen, inneren Sicherheit. Dementsprechend wurde auch die WHO politisch bestenfalls als Ratgeber beachtet.

In der Corona-Krise kommt ihr nun eine wichtige Bedeutung zu. Allerdings ist es umstritten, wie die Weltgesundheitsorganisation der Vereinten Nationen damit umgeht: Neben zuviel Bürokratie und zuviel Einfluss von Sponsoren wird ihr aktuell auch zu viel Unterwürfigkeit gegenüber China vorgeworfen.

Welche Rolle hat die WHO bei der Bekämpfung der Corona-Pandemie?

STAND
AUTOR/IN