Gespräch

„Keine Papageien der Putin-Propaganda“: Kommunikationsexperte über deutsche Medien und die Massaker in der Ukraine

STAND
INTERVIEW

Medien sollten auch über offensichtlich unwahre Aussagen der russischen Regierung berichten — aber nicht ohne Einordnung, sagt Politikberater und Kommunikationsexperte Johannes Hillje. Das gelte besonders in Fällen wie dem Massaker im ukrainischen Butscha, das wochenlang von russischen Truppen besetzt war.

Audio herunterladen (7,3 MB | MP3)

„Russland ist eine Großmacht im Lügen“

Krieg sei ein Kampf um die Wahrheit, ist Hillje überzeugt. Doch „Russland ist eine Großmacht im Lügen und im Fall von Butscha haben Satellitenbilder die russische Darstellung bereits widerlegt“, so der Kommunikationsexperte weiter. Russlands Lügen sollten mit der Realität konfrontiert werden. Die Aufgabe der Medien sei es zu informieren und nicht zu desinformieren.

Schlagzeilen wie „Russland wirft Ukraine Inszenierung in Butscha vor“ seien unverantwortlich. Lügen könnten nicht wie Fakten präsentiert werden. Es sei aber wichtig, diese russische Kommunikationsstrategie trotzdem zu thematisieren und über die Behauptungen zu sprechen, findet Johannes Hillje.

Die US-Medien haben aus der Ära Trump gelernt

„Das ist übrigens auch etwas, was die US-Medien irgendwann auch mit Donald Trump gemacht haben“, als sie gemerkt hätten, dass sie sich mit dem Wiederholen von Trumps falschen, emotionalen Aussagen zum Teil seiner Kommunikationsstrategie gemacht hatten. Deshalb gelte es gegenzusteuern, wenn strategisch mit der Unwahrheit gearbeitet werde.

Sonst machten sie Medien sich zu „Papageien der Putin-Propaganda“, anstatt als „Wachhunde“ Aussagen und Ereignisse einzuordnen, kritisiert Hillje. Das heiße aber auch, keinen Wettbewerb um die beste Schlagzeile zu führen.

Dossier Der Ukraine-Krieg — Hintergründe, Informationen, Fakten

Am 24. Februar 2022 hat Russland die Ukraine militärisch angegriffen. Millionen Menschen sind seitdem aus der Ukraine geflüchtet, auch nach Deutschland. Unser Dossier zeigt die Hintergründe und Auswirkungen des Kriegs.  mehr...

Gespräch Faktenchecking im Russland-Konflikt: Wie erkenne ich Fake News?

„Sehr emotionale Inhalte sind oft Botschaften, die sich die Desinformation zu eigen machen“, sagt Joscha Weber, Leiter des Faktenchecks bei der Deutschen Welle in SWR2l.
Nicht nur hier sollte man stets kritisch bleiben und im Zweifel nochmal Absender und dessen Vertrauenswürdigkeit überprüfen, meint Weber.  mehr...

SWR2 Kultur aktuell SWR2

Greifswald

Medien Engagiert gegen Fake-News und Propaganda: Das Magazin Katapult

Das Magazin „Katapult“ gehört in diesen Tagen zu „den“ Medien, die besonders engagiert um die Wahrheit kämpfen und sich Fake News entgegenstellen. „Zuschauen geht nicht mehr. Es ist Zeit, aus der Komfortzone herauszukommen“ lautet das Motto….  mehr...

Kunscht! SWR Fernsehen

Forum Kampf um die Wahrheit – Der Ukraine-Krieg und die Macht der Propaganda

Marion Theis diskutiert mit
Dr. Eva Binder, Institut für Slawistik, Universität Innsbruck
Prof. Dr. Oliver Decker, Demokratieforscher, Universität Leipzig
Katja Gloger, Reporter ohne Grenzen  mehr...

SWR2 Forum SWR2

STAND
INTERVIEW