SWR2 Leben

Von Schollen und Urnen – Ein Ostseefischer kämpft ums Überleben

STAND

Von Ernst-Ludwig von Aster

Wenn Peter Dietze mit seinem Fischkutter ablegt, weiß er, dass er in eine unsichere Zukunft steuert. Er ist einer der letzten Fischer in der westlichen Ostsee. Sein Fang wird direkt von Bord verkauft. Oder in einer kleinen Fischbude im Hafen. Doch für dieses Jahr hat die EU ein Fangverbot für Dorsch verordnet, um die Bestände zu schonen. Der Fisch war Dietzes Haupteinnahmequelle. Nun versucht er mit Schollen und Flundern über die Runden zu kommen, bietet Touristen-Touren an - und Seebestattungen.

STAND
AUTOR/IN
SWR