Kulturmedienschau

Das Humboldt-Forum zur Spendendebatte | 23.11.2021

STAND
AUTOR/IN

Audio herunterladen (4,2 MB | MP3)

Ende Oktober wurde bekannt, dass das Humboldtforum Berlin auch mit Spendengeldern eines rechtsradikalen Juristen und Bankiers finanziert wurde: Erhardt Bödecker. Der hat mit seiner Frau über eine Million für den Schlossneubau gespendet – dafür wurde das Ehepaar ein einer Reihe mit anderen Großspendern mit einem Reliefmedaillon geehrt.

Das Reliefmedaillon wurde mittlerweile entfernt und die Stiftung hat zugesichert, sich alle namentlich bekannten Spender, die mehr als 100 000 Euro gegeben haben, näher anzuschauen. Jetzt spricht Hartmut Dorgerloh, Generalintendant des Humboldt-Forums, über die Angelegenheit.

Vom Komiker zum Präsidenten

Diener des Volks heißt die Serie, mit der der ukrainische Präsident Wolodimir Selenskji berühmt geworden ist: in der Serie spielt er einen Geschichtslehrer, der plötzlich Präsident wird. So ähnlich ist es dem Komiker Selenskji im wahren Leben ergangen.

STAND
AUTOR/IN