Forum

Völkermord im Kaiserreich – Steht Deutschland zu seiner Kolonialzeit?

STAND

Jürgen Heilig diskutiert mit
Jürgen Hardt, außenpolitischer Sprecher CDU/CSU-Bundestagsfraktion
Dr. Wolfram Hartmann, Historiker, Windhoek
Daniel Pelz, Afrikaredaktion, Deutsche Welle

Audio herunterladen (43,1 MB | MP3)

Der Terror an den Herero und Nama im ehemaligen Deutsch-Südwestafrika war Völkermord. Dieses Bekenntnis der Bundesregierung ist eine historische Kehrtwende im Umgang mit dem kolonialen Erbe. Die Nachfahren der Opfer sind enttäuscht über die Einigung mit der Regierung im heutigen Namibia. Hat sich Deutschland zu billig von seiner Verantwortung "frei gekauft"? Wie ist ein fairer Ausgleich möglich?

Gespräch Völkermord in Namibia: Deutsch-namibisches Versöhnungsabkommen steht

Nach langen Verhandlungen wird es nun ein Versöhnungsabkommen zwischen Deutschland und Namibia geben. Deutschland will anerkennen, dass seine Kolonialverbrechen aus heutiger Sicht ein Völkermord waren. Außerdem kündigte Außenminister Heiko Maas ein Wiederaufbau- und Entwicklungsprogramm für Namibia in Höhe von 1,1 Milliarden Euro an, als ,,Geste der Anerkennung des unermesslichen Leids".  mehr...

SWR2 Kultur aktuell SWR2

Zeitwort 9.7.1915: Die deutsche Schutztruppe kapituliert in Namibia

Über 31 Jahre war Südwestafrika deutsche Kolonie. Zehntausende Herero und Nama wurden in der Zeit umgebracht. Es war der erste Völkermord des 20. Jahrhunderts.  mehr...

SWR2 Zeitwort SWR2

STAND
AUTOR/IN