Gespräch

Vielfalt in den Medien: „heute“-Moderatorin Jana Pareigis steht für einen langsamen Fortschritt

STAND
INTERVIEW

Mit dem Debüt von Jana Pareigis als Moderatorin der ZDF heute-Nachrichten wird erstmals eine schwarze Moderatorin die Hauptnachrichten präsentieren.

Audio herunterladen (8,7 MB | MP3)

Sehr, sehr langsam werde Diversität auch auf dem Fernsehbildschirm sichtbar, sagt Adama Ulrich, die mit Pareigis einen Film über das Leben schwarzer Deutscher gedreht hat. Da sei man beispielsweise in Großbritannien, bei der BBC, schon viel weiter.

Das Ziel heißt Diversität und Vielfalt, vor wie hinter der Kamera. Dem komme man mit einer Quote wahrscheinlich nicht näher, so Ulrich. Vielmehr müsse Diversität zu einem Wert werden, der für Unternehmen wie die Öffentlichkeit selbstverständlich sei. Mit Jana Pareigis gebe es jetzt ein wichtiges Vorbild mehr.

Medien Wer prägt die Berichterstattung? – Kulturelle Vielfalt im Journalismus

Jeder vierte Mensch in Deutschland hat einen Migrationshintergrund. In den Medien schlägt sich das nicht nieder. Oft fehlt es an diversen Perspektiven. Wie gelingt mehr Vielfalt?  mehr...

SWR2 Wissen SWR2

Forum Zusammensein –Wie organisiert man Vielfalt?

Zusammensein –
Wie organisiert man Vielfalt?

Philine Sauvageot diskutiert mit
Prof. Dr. Naika Foroutan, Integrationsforscherin
Dr. Mithu M. Sanyal, Kulturwissenschaftlerin und Autorin
Dr. Mark Terkessidis, Psychologe und Migrationsforscher  mehr...

SWR2 Forum SWR2

Neues Video von psychologeek Ist Gendern nervig oder notwendig?

Egal, ob mit Doppelpunkt, Sternchen oder Binnen-I – inzwischen wird vielerorts gegendert. Eine Studie zeigt, viele Deutsche finden es überflüssig. Was spricht dafür, was dagegen?  mehr...

SWR2 Glauben Schwarz, jung, weiblich

Frauen gegen Rassismus in Deutschland
Von Susanne Babila  mehr...

SWR2 Glauben SWR2

Interview mit SWR Intendant Kai Gniffke "Unterschiedliche Lebenswirklichkeiten abbilden"

SWR Intendant Kai Gniffke im Gespräch mit Anna Koktsidou, der SWR Beauftragten für Vielfalt und Integration.  mehr...

So vielfältig wie die Menschen im Südwesten Diversity im SWR-Programm

Der Südwesten ist vielfältig - und das spiegelt auch der SWR in seinen Programmen wider. Wir haben für Sie unsere diversen Formate zusammengestellt:  mehr...

Limonadenbaum – Der SWR2 Kinderbuchpodcast Diversity – Vielfalt in Kinderbüchern

In dieser Folge geht es um Vielfalt und Anderssein. Sandra Niebuhr-Siebert hat das KIMI-Siegel für besonders wertvolle Kinderbücher mitgegründet und erzählt, was ihr zum Thema Diversität in Kinderbüchern wichtig ist. Anja ist begeistert von „Theo liebt es bunt“ (ab 4). Theresa findet Stickerbücher sind eine der besten Erfindungen überhaupt und hat deshalb „Mein Anzieh-Stickerbuch Mutige Berufe“ (ab 3) dabei. Außerdem ist Pascal Peifer zu Gast, der „Vom Blumen Zaubern und Drachen Besiegen“ (ab 6) herausgegeben hat – ein Own Voices Buch, das geflüchtete Kinder geschrieben haben. Zum Schluss lobt Kinderkritikerin Emma (5) „Ich bin anders als du - ich bin wie du“.  mehr...

Diversity-Tag 2021 Diversitätsprojekte im Kulturbetrieb

Wer macht eigentlich Musik für wen? Die Charta der Vielfalt regt mit ihrem Diversity Day jedes Jahr am 18. Mai dazu an, branchenübergreifend zu reflektieren, wie es um das Thema Diversität steht. Ida Hermes nimmt den Tag zum Anlass, einen Überblick über aktuelle Initiativen für mehr Diversität im Kulturbetrieb zu geben.  mehr...

SWR2 Treffpunkt Klassik SWR2

Baden-Baden

#Kulturfrauen Für mehr Mut zur Diversität: Çağla İlk, Direktorin der Kunsthalle Baden-Baden

Çağla Ilk hat gezielt nach einer Leitungsposition gesucht, die sie sich mit jemandem teilen kann. „Vier Augen sehen mehr als zwei, und vier Hände schaffen mehr als zwei“, sagt die 44 jährige Direktorin der Kunsthalle Baden-Baden. Die Zeit der Alleinherrscher in Kultureinrichtungen sei vorbei. Für sie und ihren künstlerischen Partner Misal Adnan Yildiz ist das Arbeiten im Kollektiv auch ein politisches Statement. Çağla Ilk ist in Istanbul geboren und hat dort Architektur studiert. Dann zog es sie nach Berlin, wo sie ihr Studium mit dem Schwerpunkt Architektur-Soziologie fortsetzte. Besonders interessiert sie die Nutzung des öffentlichen Raums für künstlerische Interventionen. Mehrere Jahre arbeitete sie als Dramaturgin und Kuratorin unter anderem für das Maxim Gorki Theater. Ein wichtiges Anliegen ist ihr der Kampf für mehr Diversität in Kultureinrichtungen. Da stehe Deutschland noch ganz am Anfang. Çağla Ilk hofft, dass ihr Beispiel junge Frauen mit Migrationshintergrund ermutigt.  mehr...

SWR2 am Morgen SWR2

STAND
INTERVIEW