STAND
MODERATOR/IN

Gregor Papsch diskutiert mit
Friederike von Aderkas, Systemische Coachin und Autorin, Bad Belzig
Prof. Dr. Heinz Bude, Soziologe, Universität Kassel
Prof. Dr. Ute Frevert, Historikerin, Max-Planck-Institut für Bildungsforschung, Berlin

Audio herunterladen (42,7 MB | MP3)

Unzufriedenheit, Empörung und Wut sind Dauerbegleiter in dieser Corona-Pandemie. Wir sind wütend darüber, dass wir unser Leben nicht leben können, wie wir gerne möchten.

Wie damit umgehen? Kühlen Kopf bewahren, Querdenker-Demos oder Rückzug in den Frust?

Was passiert, wenn wir Wut unterdrücken? Ist Wut nur destruktiv, oder auch für etwas gut?

„Bei Wut kann es passieren, dass sie Ihnen im Nachhinein ein bisschen peinlich ist. Aber wenn sie richtig hassen, dann ist Ihnen das nicht peinlich, dann stehen Sie zu Ihrem Hass, weil er eine emotionale Droge ist.“ — Heinz Bude, Soziologe



Bücher zur Sendung:
Friederike von Aderkas, Wutkraft, Beltz-Verlag 2021, EUR 17,95
Ute Frevert, Mächtige Gefühle: Von A wie Angst bis Z wie Zuneigung - Deutsche Geschichte seit 1900, Verlag S.Fischer, 2020, EUR 28,00

Psychologie Wut – Eine produktive Kraft

Menschen in Rage beunruhigen ihr Umfeld. Aber der falsche Umgang mit der oft verpönten Emotion Wut kann sogar zu Depressionen führen. Psychologen raten deshalb: Lasst die Wut zu.  mehr...

SWR2 Wissen SWR2

Philosophie Dumme Wut – guter Zorn? Reflexionen über starke Gefühle

Wenn wir in Wut geraten, ist das Großhirn ausgeschaltet. Stresshormone werden ausgeschüttet, der Herzschlag beschleunigt sich, der Blutdruck steigt. Aber ist Wut deshalb „schlecht“?  mehr...

SWR2 Wissen SWR2

Kulturmedienschau am 3.5.2021 Umstrittene Aktion #allesdichtmachen zieht neue Kreise | 3.5.2021

Die umstrittene Aktion #allesdichtmachen zieht neue Kreise: Recherchen des Tagesspiegel und des zivilgesellschaftlichen Recherche-Teams „Antischwurbler“ zeigen eine Nähe zum Querdenker-Milieu auf. Und sie zeigen, wie die Film- und Medienbranche miteinander vernetzt ist. Eine wichtige Rolle spielt dabei Moritz Bleibtreu: Er soll Kolleg*innen zum Mitmachen motiviert haben, um dann sein eigenes Video kurz vor knapp zurückzuziehen.  mehr...

SWR2 am Morgen SWR2

Berichte und Gespräche #allesdichtmachen: Die Geschichte hinter der Video-Aktion

„Was ist das für eine Schwurbleraktion?“: Am Morgen des 23. April 2021 wacht die deutsche Medienlandschaft zu einer gemeinsamen Video-Aktion von Schauspieler*innen wie Jan Josef Liefers, Meret Becker, Heike Makatsch und 50 anderen auf, die sich in ziemlich zynischen Videos über angebliche Übertreibungen bei der Corona-Pandemiebekämpfung ergehen.  mehr...

SWR2 am Morgen SWR2

Gespräch Journalistik-Experte Volker Lilienthal: „Meinungsfreiheit in Deutschland ist nicht eingeschränkt“

„Etwas überempfindlich“ hätten die deutschen Medien auf die Aktion #allesdichtmachen reagiert, findet der Journalistik-Professor Volker Lilienthal von der Uni Hamburg: „Man hätte nicht so allergisch reagieren sollen“, meint Lilienthal, der die Rudolf-Augstein-Stiftungsprofessur innehat. Lilienthal ist überzeugt: „Diese Aktion war eine Kunstaktion — und ist Teil der Kunstfreiheit“. Allerdings könne der Schauspieler Jan Josef Liefers sich auch nicht beschweren, er werde als „Staatsfeind“ behandelt.  mehr...

SWR2 am Morgen SWR2

STAND
MODERATOR/IN