STAND
AUTOR/IN

„Die wenigsten Regierungen werden es sich leisten können ein so populäres Spiel einfach abzuschalten“, erklärt Lisa Dittmer von Reporter ohne Grenzen den Erfolg der Aktion „Uncensored Library“ im Online-Spiel „Minecraft“. Die Organisation veröffentlicht dort in einer virtuellen Bibliothek verbotene und zensierte Medientexte.

Audio herunterladen (7,1 MB | MP3)

Insgesamt habe die Internet-Zensur deutlich zugenommen, erklärt Dittmer, die Referentin für Internetfreiheit bei der Nichtregierungsorganisation ist. Weltweit sehe man Internet-Sperren, staatliche Löschanweisungen gegenüber sozialen Netzwerken — auf allen Ebenen werde versucht, Medienarbeit zu behindern.

Welttag gegen Internetzensur soll Aufmerksamkeit erregen

Gemeinsam mit Amnesty International habe man deshalb den Welttag gegen Internetzensur am 12. März ausgerufen. Mit der „Uncensored Library“ wolle man, so Lisa Dittmer, einerseits auf das Problem im Allgemeinen aufmerksam machen, andererseits aber auch konkret Druck auf die Regimes ausüben, die dort mehr oder weniger auch am Pranger stünden.

Brasilien und Belarus im Fokus

Zum Welttag gegen Internetzensur 2021 sei die virtuelle Bibliothek um zwei neue Länderpavillions mit Texten aus Belarus und Brasilien erweitert worden. Der Vorteil in dem Online-Game sei, dass so Spieler*innen auch in Ländern, in denen die fraglichen Texte gesperrt oder verboten seien, auf sie zugreifen könnten.

Zensierte Artikel aus #Belarus und #Brasilien werden unzensierte Bücher in #Minecraft. Wir erweitern #TheUncensoredLibrary - eine digitale Bibliothek der Pressefreiheit - mit Artikeln von @JornalGGN, @TheInterceptBr und @charter_97. #TruthFindsAWay https://t.co/G8MHWYzN4H https://t.co/EZ3tWjS1bg

„Brasilien ist eines der gefährlichsten Länder für Medienschaffende weltweit“, so die Aktivistin. Hetze, Desinformation und gewalttätige Übergriffe gegenüber Journalisten seien an der Tagesordnung, und schlimmer geworden seit Jair Bolsonaro das Land regiert.

Weltweit millionenfach abgerufen

Einige Texte über Korruption, die wegen Klagen nicht mehr im Netz stehen, hat Reporter ohne Grenzen nun in der „Uncensored Library“ veröffentlicht.

20 Millionen Spieler*innen haben bereits die „Uncensored Library“ besucht, davon hätten mehr als 300.000 die Räume auch heruntergeladen und die Texte so vervielfacht, sagt Dittmer.

SWR2 Feature "Wir haben uns vor diesem Sommer nicht gekannt" – Aufstand in Belarus

Obwohl die Proteste in Belarus derzeit nachlassen und Machthaber Lukaschenko mit einem riesigen Volkskongress Stärke zu demonstrieren versucht, hat sich das Land nachhaltig verändert.  mehr...

SWR2 Feature SWR2

STAND
AUTOR/IN