Pressefreiehit

Unabhängiges Nachrichtenportal gesperrt: Belarussische Machtspiele mit Journalistinnen von tut.by

STAND
AUTOR/IN

In Belarus versucht das Regime eine der wichtigsten unabhängigen Nachrichtenstimmen zum Schweigen zu bringen. Die Pressefreiheit im Land ist seit dem Protestsommer 2020 unter noch stärkeren Beschuss geraten.

Audio herunterladen (3,5 MB | MP3)

Das Newsportal tut.by ist eines der wenigen unabhängigen journalistischen Medien in Belarus. Es erreicht bis zu 60 Prozent der Internetnutzer*innen des Landes und gehört zu den wichtigsten unabhängigen Informationsquellen seit den Protesten gegen Präsident Lukaschenko, vor allem über die damit verbundene Gewalt und die Festnahmen.

Nun wurde tut.by von der Regierung vom Netz genommen. 13 Journalistinnen und Journalisten der Nachrichtenseite sind festgenommen worden. Derzeit sind noch acht in Haft, darunter die leitende Chefredakteurin Marina Solotowa. Offizielle Vorwürfe: Steuerhinterziehung und Verbreitung von Falschmeldungen.

Katerina Borisewitsch von tut.by wurde am 19. Mai 2021 nach sechs Monaten Haft regulär entlassen. Sie fühle sich ungebrochen, sagte sie nach ihrer Entlassung. Sie saß u.a. im Straflager, weil sie Widersprüche bei den Ermittlungen zum Tod eines Aktivisten aufgedeckt hatte.

SWR2 Feature "Wir haben uns vor diesem Sommer nicht gekannt" – Aufstand in Belarus

Obwohl die Proteste in Belarus derzeit nachlassen und Machthaber Lukaschenko mit einem riesigen Volkskongress Stärke zu demonstrieren versucht, hat sich das Land nachhaltig verändert.  mehr...

SWR2 Feature SWR2

Gespräch Russland und Belarus verstehen – Tamina Kutscher und Ingo Petz von Dekoder.org

Tamina Kutscher und Ingo Petz haben Slawistik studiert und arbeiten für die Plattform Dekoder. Darauf werden Texte unabhängiger Medien aus Belarus und Russland in deutscher Übersetzung veröffentlicht.  mehr...

SWR2 Tandem SWR2

ECLAT Festival Maria Kalesnikava: Menschenrechtspreis für die Musikerin und Aktivistin

Maria Kalesnikava ist Musikerin. Und eine Ikone der Widerstandbewegung in Belarus: Einer Abschiebung aus ihrem Heimatland widersetzte sie sich, zerriss ihren Pass und sitzt nun in Haft. Am Sonntag wird der Flötistin und politischen Quereinsteigerin in Stuttgart – in Abwesenheit – der Menschenrechtspreis der „Gerhart und Renate Baum-Stiftung“ verliehen. Martina Seeber berichtet, wie es dazu kam  mehr...

SWR2 Treffpunkt Klassik SWR2

Gespräch „Uncensored Library“: Reporter ohne Grenzen nutzt das Online-Game „Minecraft“ gegen Zensur

„Die wenigsten Regierungen werden es sich leisten können ein so populäres Spiel einfach abzuschalten“, erklärt Lisa Dittmer von Reporter ohne Grenzen den Erfolg der Aktion „Uncensored Library“ im Online-Spiel „Minecraft“. Die Organisation veröffentlicht dort in einer virtuellen Bibliothek verbotene und zensierte Medientexte.  mehr...

SWR2 am Morgen SWR2

STAND
AUTOR/IN