STAND
INTERVIEW

Audio herunterladen (8 MB | MP3)

„Eine sehr platte Homogenisierung“ ist für die Islam-Expertin Susanne Schröter die Umwidmung der Istanbuler Hagia Sophia in eine Moschee. Die Ethnologin und Leiterin des „Frankfurter Forschungszentrums Globaler Islam“ sagt im Gespräch mit SWR2 über die von Präsident Erdoğan erwirkte Entscheidung:

„Es geht in Richtung Auslöschung von Ambivalenz, von Ambiguität, für die die Türkei ja auch immer stand.“ Das sei Symbolpolitik Erdogans, in der sich Nationalismus und Religion verbinde: „Das ist eine spezielle Form des Islam, die ich als Islamismus bezeichne.“ Letztendlich laufe dies auf ein „Mainstreaming“ der Türkei hinaus.

Schröter stellt fest: „Istanbul braucht keine neue Moschee“. Auch wenn das Ensemble weiter besichtigt werden könne, weil man es sich das Tourismus-Geschäft erhalten wolle, fügt sie skeptisch hinzu:

„Ich bin gespannt, ob die christlichen Bilder dort abgehängt werden.“

Prof. Susanne Schröter

Prof. Susanne Schröter ist Ethnologin. Sie leitet das Forschungszentrum Globaler Islam der Johann-Wolfgang-Goethe-Universität Frankfurt und ist Vorstandsmitglied des Deutschen Orient-Instituts.

Vortrag von Susanne Schröter in SWR2

Aula Jenseits der Hasstiraden – Plädoyer für eine neue Debattenkultur

Die Kunst, in einer auch mit harten Bandagen geführten Diskussion nach konsensfähigen Lösungen zu suchen, scheint verloren zu gehen. Statt Argumenten stehen gefühlige Meinungsäußerung hoch im Kurs. Das ist eine gefährliche Komplexitätsverweigerung.  mehr...

SWR2 Wissen: Aula SWR2

Kulturmedienschau Erdoğans Eifer: Die Hagia Sofia wird zur Moschee umgewidmet | 24.7.2020

Wie geht es angesichts von Corona weiter mit den Bayreuther Festspielen? Das ist heute ein Thema auf den Kulturseiten. Außerdem gibt es Rückblicke auf die Katastrophe bei der Love Parade in Duisburg vor genau zehn Jahren. Und es geht um die Hagia Sophia in Istanbul: erst Kirche, dann Museum - und jetzt, nach dem Willen des türkischen Präsidenten Erdogan: eine Moschee.  mehr...

SWR2 am Morgen SWR2

Forum Beten im Museum - Warum die Hagia Sophia zur Moschee wurde

Es diskutieren:
Prof. em. Dr. Bazon Brock, Ästhetikprofessor, Denkerei Berlin
Dr. Michael Lüders, Islamwissenschaftler und Nahost-Experte, Berlin
Ayca Tolun, Journalistin, Köln
Moderation: Michael Köhler  mehr...

SWR2 Forum SWR2

Tagesgespräch Bundestagsvizepräsidentin Claudia Roth zu Hagia Sophia: "Kampfansage an laizistische Türkei"

Bundestagsvizepräsidentin Claudia Roth (Grüne) verurteilt die Umwidmung der Hagia Sophia durch den türkischen Präsidenten Erdogan als "Kampfansage an die laizistische Türkei" und Missbrauch der Religion. Die Grünen-Politikerin und kulturpolitische Sprecherin ihrer Fraktion sagte im SWR Tagesgespräch, Erdogan "spalte die Gesellschaft" und versuche von Wirtschafts- und Corona-Krise und Korruption abzulenken. Die EU müsse auf diese Provokation mit mehr reagieren als mit der bisher vorgetragenen Kritik. Im SWR sagte Roth: Die EU dürfe keine Rüstungsgüter mehr liefern und auch keine Hermesbürgschaften mehr übernehmen, "das würde Erdogan wehtun".  mehr...

SWR2 Tagesgespräch SWR2

STAND
INTERVIEW